• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Behinderte Menschen treffen sich

29.06.2005

DöHLEN /LANDKREIS DÖHLEN/LANDKREIS/LD - „Zu gesund, um behindert zu sein, und zu behindert, um gesund zu sein!“ - Unter diesem Motto ist ein runder Tisch für Menschen mit Behinderungen in der Gemeinde Großenkneten geplant. Neben körperlichen Einschränkungen haben Menschen mit Behinderungen in ihrem Alltag viele Hürden zu überwinden. Nach notwendigen Informationen zur Verbesserung ihrer Lebenssituation müssen Betroffene oft mühsam recherchieren. Zuständigkeiten in Behörden sind oft sehr schwierig zu durchschauen. Mögliche Hilfen für Menschen mit Behinderungen sind häufig zu wenig bekannt. Um Informationsdefizite abzubauen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte in geselliger Runde zu knüpfen, soll nun ein runder Tisch für Menschen mit Behinderungen in Großenkneten ins Leben gerufen werden. Räumlichkeit und Zeit der Treffen werden nach den Bedürfnissen der Teilnehmer ausgewählt. Wer sich angesprochen fühlt und Lust hat, hieran mitzuwirken, kann sich bei Rosemarie Rolf in Döhlen unter

04487/7371 melden.

E-mail: rosi.rolf@t-online.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.