• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Fahrt durch Ahlhorn soll wieder Freude bereiten

04.03.2014

Ahlhorn Seit der Durchforstung der Berme im Bereich „Waldstraße“ bis „Zum Sportplatz“ sei das Erscheinungsbild der Berme an der G 213 noch unansehnlicher geworden als es vorher ohnehin schon gewesen sei, findet der Ahlhorner Bürgerverein.

Im September 2013 führte der Verein erste Gespräche mit der Gemeindeverwaltung vor Ort. An diesen Termin nahmen Markus Kinzel als verantwortlicher Projektleiter vom Bürgerverein sowie auch Ahlhorner Gartenbaubetriebe teil, um gemeinsam auszuloten, was ökologisch und ökonomisch möglich und sinnvoll ist.

Im Oktober des vergangenen Jahres stellte der Bürgerverein in einem persönlichen Gespräch beim Bürgermeister einen schriftlichen Antrag, mit der Bitte, die Berme im vorgenannten Bereich neu zu gestalten und somit dem zentralen Ortsbild einen ansprechenden, freundlichen und homogenen Eindruck zu vermitteln. Nach vielen Gesprächen und Begehungen vor Ort, unter anderem mit den Ahlhorner Ratsfrauen- und Ratsherren, weiteren zuständigen Behörden und der Gemeindeverwaltung, sei man gemeinsam zu den Entschluss gekommen aktiv zu werden, teilt der Bürgerverein mit.

Hierzu werde in naher Zukunft mit der Planung und Umsetzung begonnen – gegebenenfalls in Teilschritten.

Der Bereich soll landschaftsgärtnerisch neu gestaltet werden. Klar sei jedoch, so der Verein, das es sich bei der besagten Fläche um Wald im Sinne des Waldgesetzes handele und diesem Sachverhalt bei der Neugestaltung Rechnung getragen werden müsse.

„Dennoch kann man einen Wald so gestalten, dass er sich ansehnlich präsentiert und der ein oder andere blühende Strauch am Wegesrand dazu führt, dass es Freude bereitet durch unseren Ort hindurchzufahren“, so Kinzel.

Weitere Nachrichten:

Bürgerverein | Ahlhorner Bürgerverein

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.