• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

„Anfang des Aufstands gegen Unordnung der Welt“

15.02.2019

Großenkneten Regelmäßig hat sich in den vergangenen zwei Jahren eine kleine Gruppe am dritten Mittwoch im Monat zum Friedensgebet in der Marienkirche der evangelisch-lutherischen Gemeinde Großenkneten getroffen. Um 19.25 Uhr luden die Glocken dazu ein. Von Taizé-Gesängen eingebettet, wurde über Krisenherde, unmenschliche Kriegsverbrechen oder Gewalt im direkten Umfeld aufgeklärt und um ein Umdenken von Machthabern, eine Veränderung der sozialen Verhältnisse und für ein liebevolles, friedliches Miteinander gebetet, berichtet Andrea Jaedicke. Seit 2019 gibt es einen neuen Termin, verbunden mit einem geänderten Konzept.

Jaedicke: „Nach zwei Jahren sind wir nun auf der Suche nach einer neuen Form für das Friedensgebet und nach Menschen, die bereit sind, sich ebenfalls einzubringen.“ Das Friedensgebet ist jetzt immer am vierten Freitag des Monats um 18.30 Uhr, also das nächste Mal am 22. Februar. Während der Passionszeit werden die Passionsandachten gefeiert, so dass es erst im April mit dem Friedensgebet am Freitag, 26. April, 18.30 Uhr, weiter geht.

Jaedicke: „Es ist uns weiterhin ein wichtiges Anliegen, für den Frieden zu beten und den Finger in die Wunde zu legen, wo wir direkt oder indirekt zu Kriegsförderern werden; wo unser Reichtum auf fremdem Leid beruht. Ebenso ist es uns ein Anliegen, uns auf unsere jüdisch-christliche Tradition und die daraus resultierende christliche Ethik zu besinnen.“

Die Initiatoren hoffen darauf, mit möglichst vielen Menschen in Großenkneten „für einen gerechten Frieden in unserer Welt beten können“. Sie zitieren den Theologen Karl Barth (1886-1968): „Hände zum Gebet falten, ist der Anfang eines Aufstandes gegen die Unordnung der Welt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.