• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Verein: Im Sängerbund Concordia gibt’s auch schiefe Töne

23.02.2018

Großenkneten Wer wird neuer Vorsitzender des Sängerbundes Concordia? Diese Frage ist auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Gasthaus Kempermann in Großenkneten offen geblieben. Bundesvorsitzender Burghard Oltmann stellte sich nicht erneut für dieses Amt zur Verfügung. Kandidaten gab es keine. Auch ansonsten sieht es personell mau aus. Der Posten des 2. Bundesvorsitzenden ist schon länger vakant, Schriftführer und Kassenwart Heinz-Werner Paetzke verzichtete aus gesundheitlichen Gründen auf eine Wiederwahl. Damit bleibt nur Heinz Lüschen als stellvertretender Schrift- und Kassenwart im Vorstand. Man einigte sich darauf, nach dem 106. Bundessängerfest, ausgerichtet durch den Männergesangverein Liederkranz Großenkneten am 2. und 3. Juni, in einer außerordentlichen Versammlung den Vorstand neu zu besetzen. Mangels Kandidaten führt der jetzige Vorstand seine Arbeit bis dahin kommissarisch weiter.

Zuvor hatte Oltmann in seinem Jahresbericht nachträgliche Misstöne angesichts der Vorstandswahlen 2015 kritisiert, obwohl alle Mitgliedschöre für eine Blockwahl gestimmt hätten. Gewählt wurde auf drei Jahre. Nach der Wahl habe es eine Gegenstimme gegeben, wie Oltmann darstellte. Die Kritik kam vom MGV Großenkneten, der auch die Arbeit des Vorstandes bemängelte.

In einer außerordentlichen Versammlung wurden später die Aufgaben der Vertreter der einzelnen Chöre dann neu abgestimmt. Oltmann: Die Misstöne über das abgehaltene Wahlverfahren seien aber geblieben. Die Folge war im vergangenen Jahr der Austritt Oltmanns aus dem MGV Liederkranz Großenkneten. Er ist nun „Sangesfreund“ im GV Frohsinn Döhlen. „Ich bin jetzt 59 Jahre aktives Sängermitglied, davon 16 Jahre Zweiter und Erster Vorsitzender des Bundeschores. Die Harmonie war immer gut im Vorstand. Dafür danke ich.“

Bundesehrenvorsitzender Jonny Seeger bedankte sich ebenfalls mit einem guten Tropfen im Namen des Vorstandes und der Mitgliedschöre bei Burghard Oltmann und Heinz-Werner Paetzke für die Vorstandsarbeit.

Im Jahresbericht hatte sich Oltmann zuvor beim Gesangverein Döhlen für die Ausrichtung des 105. Bundessängerfest bedankt. Es sei schon bemerkenswert, was die Döhler am Kommersabend alles mit Gesang und Sketchen auf die Bühne gebracht haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.