• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

„Ich habe sie mit dem Messer gestochen“

28.05.2016

Ahlhorn Im Prozess des 22 Jahre alten Flüchtlings aus dem Irak, der in Ahlhorn seine „Ehefrau“ mit elf Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben soll, standen am Freitag Sprachnachrichten auf einem Handy im Mittelpunkt der Verhandlung. Direkt nach der Tat teilte der 22-Jährige demnach einem Bekannten mit: „Ich habe sie mit dem Messer gestochen, ich muss wissen, ob sie noch lebt oder nicht.“

In den Sprachnachrichten macht sich der Angeklagte Sorgen, „jetzt in den Irak abgeschoben zu werden“. Das scheint auch seine größte Furcht zu sein. Das Gericht hörte am Freitag den mutmaßlichen Handy-Gesprächspartner des Angeklagten als Zeugen. Auch er ist ein Flüchtling aus dem Irak. Dass er der Gesprächspartner sein könnte, bestritt er. „So, so“, kommentierte der Vorsitzende Richter Sebastian Bührmann. Er wies den Zeugen darauf hin, dass sich eine Falschaussage auf das Asylverfahren auswirken kann.

Der Zeuge blieb aber bei seiner Aussage. Damit nicht genug: Auch der Angeklagte bestritt, nach der Tat Sprachnachrichten getätigt zu haben. Er habe erst am anderen Morgen telefoniert und zwar aus einer Telefonzelle heraus, erklärte er. Das Gericht will nun weitere Handynachrichten auswerten lassen.

Verletzte Eitelkeit soll das Motiv für die Tat sein. Der Angeklagte hatte behauptet, mit der Frau verheiratet zu sein. Dabei soll es sich aber um eine Zwangsheirat handeln. Nach der gemeinsamen Flucht nach Deutschland wollte die 19-Jährige von Ehe offensichtlich nichts mehr wissen. Das hätte sie laut Anklage beinahe das Leben gekostet. Der Iraker hatte ihr am Tattag im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Ahlhorn aufgelauert und laut Anklage auf sie in direkter Tötungsabsicht eingestochen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.