• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Feuerwehr: Huntloser gewinnen das Kräftemessen

15.09.2015

Huntlosen Die zwei Hydro-Wasserschilder und Wasserwerfer der beiden Ortswehren Sandhatten und Huntlosen, gespeist von B-Schläuchen mit Flusswasser, zeigten am Freitagabend auf der Huntebrücke bei der Gaststätte „Zur Hunte“ eindrucksvoll, wie in einem Brandfall mit einer Wasserwand ein Übergreifen von Flammen auf mögliche andere Gebäude verhindert werden kann. Das bekamen auch viele Umstehende zu spüren, denn bisweilen trieb der Wind den Wassernebel auch auf die andere Straßenseite.

Alle zwei Jahre veranstalten die beiden Wehren nicht nur eine Demonstration ihrer Einsatzkraft und des technischen Gerätes, sondern auch den traditionellen Tauziehwettkampf. Ausrichter war diesmal die Huntloser Wehr. Cheforganisator war Bernd Helmers auf Huntloser Seite. Er hatte zusammen mit Mathias Waschka aus Sandhatten den Übungseinsatz minuziös geplant.

Schon von weitem war der Engpass Huntebrücke zu beiden Seiten durch Feuerwehrfahrzeuge abgesichert worden. Im geregelten Einbahnverkehr wurde der rollende Verkehr über die Brücke geleitete und abgesichert.

„Mit den Hydro-Schildern und dem Einsatz der beiden Wasserwerfer wollen wir hier heute keine Schau machen, sondern zeigen, was moderne Feuerwehrtechnik im Ernstfall leisten kann“, sagte Bernd Helmers. „Gleichzeitig soll das hier heute auch eine Werbung für das Mitmachen in der Freiwilligen Feuerwehr sein.“

Neben der Technik kam natürlich auch die Gaudi nicht zu kurz. Unter den Anfeuerungsrufen der Kameraden der beiden Ortswehren, darunter auch die beiden Ortsbrandmeister Rolf Meiners (Huntlosen) und Frank Jacobs (Sandhatten), legten sich auf beiden Seiten jeweils fünf Blauröcke mächtig ins Zeug, um das über die Brücke gespannten Seil zu ziehen, so lange bis eine Mannschaft aufgab.

Vor zwei Jahren hatten die Sandhatter die Nase vorn. Diesmal entschieden die Recken aus Huntlosen das Kräftemessen. Im Team der FF Huntlosen standen Jan Becker, Jan-Dirk Bleß, Markus Müller, Jan-Norbert Webb und Fabian Alves. Auf Sandhatter Seite hielten Henning Jacobs-Fochler, Ramon Kühtmann, Holger Gode, Martin Sonnenberg und Maike Meyer gegen.

Nach dem Hin und Her konnten schließlich die Huntloser als stärkere Mannschaft gewinnen und sich damit als erste auf dem neu von Jürgen Eilks gestifteten Wanderpokal eintragen.

Besiegelt wurde der von Zuschauern gut besuchte Wettkampf mit Grillwurst und dem einen oder anderen Getränk in der Gaststätte „Zur Hunte“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.