• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Rechtspopulismus bereitet Jusos Sorgen

18.03.2017

Großenkneten Die Jusos im Landkreis Oldenburg haben während ihrer Jahreshauptversammlung in Großenkneten einen neuen Vorstand gewählt. Über ein einstimmiges Ergebnis konnte sich der bisherige Vorsitzende Matthias Kluck (Wildeshausen) freuen. Als Stellvertreterin wurde die aus der Gemeinde Hatten stammende Mailin Herbrechtsmeier gewählt, neben ihr wurde als gleichberechtigter Stellvertreter Gerrit Edelmann wiedergewählt. Der Schriftführerposten wird in Zukunft vom Kreistagsabgeordneten Thore Güldner ausgeführt. Stellvertreter bleibt Niklas Reineberg.

Zu Beisitzern bzw. Beisitzerinnen wurden Tamino Büttner (Wildeshausen), Sabrina Dieckmann (Wildeshausen), Marco Höppner (Hatten), Emily Kreye (Wardenburg), Josephin Punke (Hatten) und Hauke Schwarting (Dötlingen) gewählt. Aus dem Vorstand verabschieden sich Lara Molde (Ganderkesee), Tim Gronewold (Wardenburg) und Morten Wiesner (Wildeshausen). Sie traten nicht noch einmal zur Wahl an.

Vor der Wahl hatte Kluck eine positive Bilanz des vergangenen Jahres gezogen. Bei der Kommunalwahl schafften es sieben Jusos „durch einen kreativen Wahlkampf“ in kommunale Räte einzuziehen. „Das erfüllt mich mit Stolz und Freude gleichermaßen“, so Kluck, der dem Rat in Wildeshausen angehört.

Der voranschreitende Rechtspopulismus bereitet Kluck Sorgen: „Die Jugend muss sich entschlossen gegen rechtes Gedankengut stellen, daher brauchen wir junge Menschen, die sich engagieren und zeigen, das Populisten nicht die Mehrheit sind.“ Deshalb freute sich Kluck zwar über eine steigende Mitgliederzahl bei den Jusos, gab aber allen Anwesenden mit auf den Weg: „Wir sind noch lange nicht am Ende.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.