• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Politik: SPD sieht sich gut aufgestellt für die Kommunalwahl

02.03.2011

GROßENKNETEN „Wir sind auf einem guten Wege, uns zu verstärken“, sagte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Heiner Bilger am Montagabend. Die überaus gut besuchte Mitgliederversammlung hatte zuvor die Kandidaten für Gemeinderat und Kreistag nominiert. 17 Männer und Frauen wollen bislang antreten. Die Liste bleibt für weitere Interessierte aber noch offen. Die ungewöhnlich hohe Beteiligung an der Versammlung deutete der SPD-Vorsitzende, dass es viele Menschen gibt, die mit der SPD in der Gemeinde etwas bewegen möchten. Neun Sitze haben die Sozialdemokraten derzeit im Gemeinderat. Da sollen nach dem 11. September noch ein paar dazukommen. „Die Anderen spielen uns die Bälle super zu“, sagte Bilger mit Blick auf die Mitbewerber.

Da könne die SPD punkten. Bilger jedenfalls zeigte sich guter Dinge, „dass wir mit einem positiven Ergebnis aus der Wahl gehen.“ Landtagsabgeordnete Renate Geuter, die als Gast an der Versammlung teilnahm, setzte noch einen drauf: „Und Hamburg hat gezeigt, dass wir auch gewinnen können.“

Vor dem Gewinnen steht jedoch harte Arbeit für die Kandidatinnen und Kandidaten. Am 5. April soll eine Zusammenkunft stattfinden, in der über den Wahlkampf und Grundsätze diskutiert werden soll. Bereits am 22. März findet die Jahreshauptversammlung statt.

Die Kandidatenliste für den Gemeinderat wird vom derzeitigen Fraktionschef Hartmut Giese (Großenkneten) angeführt. Es folgen Kerstin Johannes (Sage) und Heiner Bilger (Ahlhorn). Auf Platz vier ist der Ratsvorsitzende Heinz Heinsen zu finden. Es folgen: 5. Kerstin Schnitger-Jebing (Hellbusch), 6. Heiko Warns (Huntlosen), 7. Thorsten Schmidtke (Ahlhorn), 8. Christine Hevemeyer (Huntlosen), 9. Arne Koopmann (Großenkneten), 10. Dieter Kreye (Döhlen), 11. Susanne Kosch (Ahlhorn), 12. Matthias Nagel (Großenkneten), 13. Horst Hilsemer (Ahlhorn), 14. Matthias Faß (Sage), 15. Andrea Oefler (Ahlhorn), 16. Adolf Warns (Huntlosen), 17. Timo Stramann (Ahlhorn).

Mit 73 Jahren ist Heinz Heinsen der älteste Kandidat. Der jüngste Bewerber ist Steffen Faß mit 19 Jahren. Von den bisherigen Ratsmitgliedern sind nicht mehr dabei Christiane Seeger und Rudi Moldenhauer.

Um einen Platz auf der Kreistagsliste der SPD bewerben sich: Kerstin Schnitger-Jebing, Thorsten Schmidtke, Heinz Heinsen, Christine Hevemeyer, Dieter Kreye, Heiko Warns und Andrea Oefler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.