• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Kunsthandwerkermakkt: Super-Sonntag: Spinnen, Schauen, Schlemmen

13.06.2017

Großenkneten Ob mit dem Fahrrad oder dem Auto: Die Besucher aus dem Umland kamen am Sonntag in Scharen zum dritten Kunsthandwerker-Markt des Großenkneter Musik- und Kunstvereins. Angetrieben vom warmen Vorsommerwetter waren schon zu früher Stunde Park- und Sitzplätze auf dem Areal des Schafstallcafés auf dem Hof Hemme am Hageler Damm Mangelware. Wer konnte, ergatterte einen Platz unter dem alten Baumbestand. Wer etwas von den Ständen der rund 40 Aussteller sehen wollte, der unternahm den Gang durch den Gartenbereich auf verschlungenen Wegen.

Vom Live-Wolle-Spinnen bis zur Schuhmacherin Beate Albes aus Wildeshausen, die ihren „Gildeschuh“-Nachbau vorstellte, reichte das Angebot über Kunsthandwerk bis zum Besuch bei den beiden Alpakas Romeo und Julia. Besonders die Kinder ließen sich die beiden weißen „Woll-Knäuel“ im Gehege nicht entgegen. Aber auch Hängebauchschweine waren zu sehen.

Sehen, Reden und Staunen machte hungrig. Das MuK­Team hatten auch dafür vorgesorgt. Kulinarische Freuden, auch vegetarisch, lockten mit ihrem Geruch zum Naschen. Kaffee und Kuchen kamen aus dem Schafstallcafé. Musikalische Begleitung fehlte ebenso wenig. Die Band „Jazz for Fun“ heizte schon zu früher Stunde ein.

Der dritte Versuch, außergewöhnliche Künstler an nicht alltäglichem Ort zu präsentieren, gelang am Sonntag vollends. Das bestätigten auch die Gäste. Wolfgang Wichmann war aus Dötlingen mit seiner Frau auf den Hof Hemme gekommen. „Es ist schön hier, aber auch voll.“ Auch Karin Behrens vom Schützenverein Großenkneten hatte mit ihrer Frauengruppe den Weg gefunden – und staunte über das große Angebot.

In einem Fazit zog MuK–Vorsitzende Irene Krüger eine positive Bilanz. „Mehr geht aber auch nicht“, sah sie den Markt an seinen Grenzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.