• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Straßenfest: Viel los auf Wildeshauser Straße

16.05.2011

AHLHORN „Es läuft bestens, wir sind gut zufrieden. Es kommen fast schon zu viele Menschen,“ erzählt Oliver Brümmer, während er auf dem Ahlhorner Straßenfest einen Stand des Ahlhorner Schützenvereins betreut. „Jetzt spielt das Wetter mit,“ ergänzt er. Beim Aufbau habe es noch stark geregnet.

Am Stand der Schützen können Kinder und Jugendliche das Bogenschießen ausprobieren. Auch an einer Lichtpunkt-Anlage des Vereins können sie ihre Treffsicherheit testen.

Dem elfjährigen Dennis Stoll und seinem Freund Nam Ngo, 10, gefällt das Bogenschießen. „Es macht Spaß, auch wenn es ein wenig anstrengend ist,“ erzählen beide. Und Dennis ergänzt, dass ihm das ganze Fest gefalle. Besonders das Street-Soccer-Turnier sei toll gewesen.

Die Wildeshauser Straße ist von 14 bis 18 Uhr zwischen dem Kreisel und der Liegnitzer Straße für den Autoverkehr gesperrt.

Vor dem Schuhhaus Runge und später bei Optik Block treten die „Flotten Füße“ vom Turnverein Ahlhorn auf. Die Mädchen tanzen zu Songs von Lady Gaga.

Die Mastputen-Brüterei Ahlhorn hat in ihrem Zelt einen Käfig aus Plexiglas aufgebaut, in dem junge, flauschige Puten-Küken in Sägespänen picken. Die Kinder drücken sich die Nase platt.

Auch der Geschäftsführer der Brüterei, Garlich Grotelüschen ist zufrieden. Das Zelt, in dem sich Kinder auch schminken lassen können und in dem es Kaffee und Kuchen gibt, sei besser besucht als im vergangenen Jahr. Gut besucht ist auch das Kinderkarussell vor Kerber’s Eistreff.

Die Johanniter-Jugend hat in der Zeppelinstraße ihre Hüpfburg aufgebaut. Eine weitere steht auf dem Parkplatz vor Rewe.

Auch musikalisch hat das Straßenfest etwas zu bieten. Im Hof des Restaurants „La Sila“ spielt die Band „The Loop“ Rockklassiker. Bei Optik Block legt DJ Mario Schumacher auf.

Wer sein Fahrrad besser gegen Diebstahl schützen will, der schiebt es zum Gebäude der Öffentlichen. Die bietet zusammen mit der Polizei eine Codierung an.

Für die Geschäftsleute scheint sich der verkaufsoffene Sonntag gelohnt zu haben. Es sei ein erfolgreicher Tag gewesen, meint Annika Renken vom gleichnamigen Porzellangeschäft. „Und die Leute waren auch zufrieden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.