• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Grünkohl-Rezept zum Biikebrennen

28.09.2010

Der Grünkohl gehört zu Biike* wie das Polo-Shirt zu Dieter Bohlen. Zum Ein- und Nachkochen daher hier ein Beitrag von der Insel Sylt zum Schlemmen und Genießen 2010/2011:

Rezept Biike* Grünkohl Man nehme:  1 kg frischen Grünkohl  200g Gänseschmalz  2 Zwiebeln  Speck  etwas gekörnte Rinderbrühe  Piment  1 große Kartoffel  2 EL Senf  Salz, Pfeffer

Der Grünkohl wird kurz in heißem Wasser blanchiert, um die Bitterstoffe hinauszuspülen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Speck in kleine Würfel schneiden und beides zusammen leicht anbräunen. Den Grünkohl, etwas Brühpulver sowie Piment, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles zusammen schmoren lassen, bis der Kohl seine Farbe in ein bräunlicheres Grün geändert hat.

Am Ende den Senf sowie eine geriebene rohe Kartoffel (zum Binden der Flüssigkeit) hinzugeben und nochmals kurz schmoren lassen. Abschmecken.

*Biike bedeutet auf Friesisch soviel wie „Feuersignal“ und diente ursprünglich der Verabschiedung der Seefahrer und Walfänger, welche früher oft über Monate auf hoher See unterwegs und von ihren Familien getrennt waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.