• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Grünkohl

Greifen Sie zum „Kohlkönig“

17.10.2014

Oldenburg Und das Gute daran: Der so genannte „Kohlkönig“ schmeckt schon vor dem ersten Frost! Ob als Beilage zum Kohlessen, als Frühstücksbrot mit Aufschnitt oder als Snack für zwischendurch – das Saisonbrot aus der Backstube von Jan Christian Schröder ist eine ganz besondere Spezialität im Oldenburger Land, die sich Grünkohlliebhaber am 2. November nicht entgehen lassen sollten.

Erstmalig gab es das Grünkohlbrot 2003. Damals wurde die neue Rezeptur in der Bäckerei Tönjes in Ganderkesee entwickelt. 2005 fand diese kulinarische Delikatesse nicht nur einen neuen Meister in der Oldenburger Stadtbäckerei, ihr wurde mit neuer Rezeptur auch ein neuer Name verliehen. 2008 hat das Team von Jan Christian Schröder die traditionelle Rezeptur nochmals durch Zugabe von Kartoffeln verbessert.

Gespannt sein dürfen wir auf die Neuauflage 2014. Herzhafter Natursauerteig mit Zwiebeln, Speck und Kartoffeln versprechen wieder einen besonderen Genuss – passend als kräftiges Abendbrot mit Schinken oder mit Butter, Salz und einem schönen Rotwein.

Ob der „Kohlkönig“ auch über den Grünkohl-Sonntag
hinaus in der Filiale Lange Straße erhältlich ist, ließ der Meisterbäcker noch offen. Eine große Nachfrage spräche sicherlich dafür.

Swantje Sagcob

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.