• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Grünkohl

Grenzenlos rund um den Globus

17.10.2014


Im globalen Zeitalter reiste erst im Februar 2014 der als XXL-Ostfriese bekannte „Pferdeflüsterer“ Tamme Hanken mit einem Kamerateam des NDR und einer Gruppe um den Oldenburger Auswanderforscher Dr. Wolfgang Grams über den Atlantik in die Weltmetropole New York. Hier veranstaltet der plattdüütsche Volksfestvereen im Schützenpark New Jersey alljährlich sein traditionelles Grünkohlessen. Das gesunde Wintergemüse wird sogar in den Bundesstaaten New York, New Jersey und Delaware angebaut.

Nicht nur im Winter

Dass Grünkohl nicht nur im kühlen Norden, sondern sogar am indischen Ozean schmeckt, bewies das erste Grünkohlessen in East London, der südafrikanischen Partnerstadt von Oldenburg in Buffalo City. Anfang Juni dieses Jahres ließen sich hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Hochschulen und Verbänden den vom Bümmersteder Krug gekochten und eingeweckten Grünkohl mit Speck, Kassler, Kochwurst, Senf und „Old Hullmann“ auf der anderen Seite der Erdkugel schmecken.

Interesse an deutscher Kultur ungebrochen

Auch deutsche Industrielle, die in Tokio ihre Dependancen haben, holen mit ihrem zünftigen Grünkohl-Geschäftsessen ein Stückchen Heimat in die japanische Hauptstadt. Das Interesse an der deutschen Kultur sei bei den japanischen Gastgebern sehr groß, weiß Olaf Gebauer alias Olaf King. Der Oldenburger Entertainer und Parodist war auf Einladung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft mehrfach für die musikalische Unterhaltung bei diesem Großereignis verantwortlich.

Austausch ganz anders

Wie ein Wintergemüse die Völkerverständigung belebt, beweist auch die Tradition der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) Oldenburg und ihrer Partnerstadt Cholet. Nicht nur, dass französische Gäste die Kohlfahrt der DLG zu einem norddeutschen Kulturaustausch erheben, in Cholet wird sogar Grünkohl angebaut und die Tradition der Kohlfahrten gepflegt.

Grenzüberschreitend pflegen auch kleinere Partnergemeinden gerne den Kohltour-Brauch. So sorgt Dötlingen (Landkreis Oldenburg) und De Marne (Niederlande) mit einem gemischten Kohlkönigspaar aus beiden Gemeinden stets für eine unvergessliche Kohlfahrt.

USA im „Grünkohlfieber“

Grünkohl hat die Grenzen längst überschritten und den Globus an fernen Orten erobert. Das norddeutsche Traditionsessen ist weltweit bekannt und beliebt.

In den USA ist der Grünkohl-Smoothie schon längst ein Begriff, während er hierzulande noch zu den exotischen Varianten zählt. Jung, frech und ungewöhnlich sorgt das grüne Blattgemüse aber nicht nur „überm Teich“ für frische Ideen. Dank seiner vorzeigbaren Nährwerte wird es vor allem für die gesundheitsbewusste Ernährung auch hierzulande neu entdeckt. Unter diesem Stern wird das edle Trendgemüse seinen Siegeszug rund um den Globus ungehindert fortsetzen.

Swantje Sagcob

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.