• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Grünkohl

grünkohlzeit: Kreative Grünkohl-Ideen aus der Region

30.10.2020

Vegane Pinkel

Jutta und Reinhard Hartwig führen im „Fairhandelshaus mercado mundial“ in Schortens/Grafschaft den Bio- und Hofladen „Sonnenblume“. Neben Obst und Gemüse sowie unverpackten Lebensmitteln können Kunden und Kundinnen auch eine besondere vegetarische Spezialität erwerben: Grünkohl-Pinkel ganz ohne tierische Produkte. Jutta Hartwig produziert die vegane Wurst während der Grünkohl-Saison in Handarbeit. Die geräucherte Wurst besteht hauptsächlich aus Hafergrütze, Seitan (Weizengluten) und Tofu.

„An dem Rezept habe ich lange herumexperimentiert. Für mich und viele Stammkunden ist die Pinkel eine echte Alternative für die klassische Fleisch-Variante geworden“, sagt die Vegetarierin stolz. Die Veggie-Wurst wird vor Ort von Hand gefertigt, geräuchert und hat einen essbaren „Darm“ aus Seegras. In den Räumen des Fairhandelshauses im Landkreis Friesland befinden sich neben dem Bio-Laden auch ein Café und eine kleine Kaffee-Rösterei. „Die fleischlose Pinkel verkaufen wir neben dem Hofladen auch über das Internet“, erzählt Hartwig. „Wir versenden unsere Wurst an Stammkunden, die unsere Produkte beispielsweise über Facebook gefunden haben.“ Neben der Bio-Pinkel produziert die kleine Manufaktur auch pflanzliche Kochwurst, Salami und mehr.

Grünkohl-Döner

Deutschlandweit bekannt wurde der Oldenburger Hani Alhay 2015 mit seinem Kartoffel-Döner. Doch bereits seit 2014 bietet der kreative Gastronom während der kalten Jahreszeit eine weitere kulinarische Besonderheit: den Grünkohldöner. „Ich beziehe regionalen Grünkohl, koche ihn ein und verarbeite diesen dann immer, wenn eine Bestellung reinkommt. Mein Grünkohl wird in der Pfanne angebraten und mit leckeren, orientalischen Gewürzen verfeinert“, so Alhay. Hinzu kommt klassisches Dönerfleisch, selbstgemachtes Pita-Brot und Salat. „Die Jugend mag oftmals keinen klassischen Grünkohl mehr. Das finde ich schade. Meinen Grünkohldöner lieben sie jedoch alle. So geht die Tradition nicht verloren“.

Seine Kreativität geht noch weiter: „Ich überlege mir jede Saison neue Kreationen.“ Bei Alhay bekommt man beispielsweise auch Kartoffeldönerbratwurst – eine patentierte Eigenkreation des Gastronomen – mit Grünkohl in Curry-Honig-Senf-Soße. Auch für die vegetarische und vegane Küche lässt sich der Gastronom begeistern: Auf dem Teller landen dann viele verschiedene Sorten orientalisches Gemüse, Falafel oder Couscous.

Grünkohl-Pralinen

Seit über 130 Jahren verwöhnt das Café Klinge in Oldenburg seine Gäste mit Torten, Kuchen und Pralinen. Seit einigen Jahren ist auch die Grünkohl-Praline Teil des kulinarischen Repertoires. „Diese außergewöhnliche Idee entstand in Zusammenarbeit mit der Oldenburger Tourismus und Marketing GmbH im Zuge des Deutschen Tourismus Preises“, erklärt Jutta Klinge. Über ein halbes Jahr Forschungszeit hätten sie auch in Zusammenarbeit mit dem Oldenburger „Grünkohl-Doktoranden“ Christoph Hahn in die Praline investiert.

Aufgebaut ist die Praline aus drei Sorten Schokolade, verfeinert mit Schinusbeeren, auch bekannt als Roter Pfeffer. Im Kern der Süßigkeit findet sich die italienische Grünkohl-Sorte „Palmizio“, die sogar im Oldenburger Botanischen Garten zu besichtigen ist. „Natürlich süß, ein wenig herb und leicht kohlig im Abgang schmeckt sie“, beschreibt Klinge ihre Kreation. Für Kinder ist die Schoko-Leckerei jedoch nichts: Zur Haltbarmachung wird „Hullmann‘s Alter“ verwendet. Gereicht wird das Praliné nicht etwa zu Grünkohl und Pinkel, sondern ganz klassisch zum Kaffee oder als Dessert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.