• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Grünkohl

Kohl schmeckt für guten Zweck

10.10.2019

Oldenburg Die Grünkohl-Saison kann kommen: Dass des Oldenburgers liebstes Gemüse nicht nur in der klassischen Variante mit Kochwurst und Pinkel schmeckt, davon überzeugten sich mehr als 80 Gäste beim ersten Regio-Mahl am Dienstagabend in der Volkshochschule (VHS). Das Essen mundete besonders gut, denn jeder Besucher förderte mit seiner Bestellung zugleich einen guten Zweck.

Denn Menschen in schwierigen Lebensverhältnissen einen genussvollen Abend zu ermöglichen, war die eigentliche Intention hinter der Veranstaltung. Mit dem Eintritt ermöglichen die Gäste es, am darauffolgenden Abend ebenfalls in der VHS ein Grünkohlessen für Wohnungslose aus Oldenburg zu finanzieren.

Eingeladen dazu hatten das Netzwerk „Nordwest isst besser“ (ein Verbund kleiner und mittlerer Unternehmen) und die Volkshochschule. Thorben Grübnau, Küchenchef im Ahrenshof in Bad Zwischenahn und Teammanager der Regionalmannschaft der Köche Niedersachsen, verwandelte mit seinen Teamkollegen Alexander Walter und Johannes Steingrüber Grünkohl auf vielfältige Weise in außergewöhnliche Menüs. Dabei wurde vor allem auf die Verwendung regionaler Produkte geachtet.

Auf den Tisch kamen an dem Abend Grünkohl-Bruscetta, Grünkohl-Ravioli mit Orangen-Kardamom-Grünkohlsud, Gebratener Zander auf Grünkohl-Risotto an Kasslersud, Grünkohlquiche mit Pinkel, Braten vom Limousin-Rind mit Grünkohl-Kartoffel-Füllung und als Nachtisch Apfeltarte mit Baiser.

Martin Bartsch, einer der Organisatoren des Regio-Mahls, war zugleich erfreut und überrascht über die hohe Resonanz auf den Abend. „Schließlich war es die erste Veranstaltung in diesem Format, der zeitliche Vorlauf war sehr knapp und wir haben auch noch Herbstferien.“ Es musste sogar ein Tisch mehr als geplant eingedeckt werden. Die Stimmung war so gut, dass Sozialdezernentin Sachse sogar zusagte, zum Essen für die Wohnungslosen wiederzukommen – nicht als Gast, sondern als Bedienung.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.