• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de GustOL

Schlemmen im „Mamma Mia“

10.04.2014

Oldenburg Nach der Kantinen-Kulinarik der Nordwest Zeitung in der ersten Woche, habe ich nun beschlossen, mich in die Oldenburger Innenstadt zu wagen und die Mittagstische der doch zahlreichen Lokalitäten zu testen. Den Anfang macht „Mamma Mia“ in direkter Nachbarschaft zur Lambertikirche.

Immer hektisch, immer freundlich. Typisch italienisch eben. Das Mamma Mia am Markt 19 bezeichnet sich selbst als Oldenburgs „älteste, echt italienische Pizzeria“. Das kann man getrost so stehen lassen. Auch, dass hier mit viel Liebe und Leidenschaft gekocht wird. Kaum Platz genommen, kommt das Besteck von links und die Karte von rechts. Zackig muss es beim Mittagstisch gehen.

Runde Sache: Die Pizza Inferno im „Mamma Mia“

Und schon stehen die Getränke auf dem Tisch. Während ich mich mit einem Wasser begnüge (2,40 Euro), wählt Anna eine Johannisbeerschorle (4,90 Euro). Das Tagesmenü beinhaltet heute eine Pizza nach Wahl mit Salat (6,50 Euro). Für Anna ist das natürlich nichts. Sie macht derzeit auf Low Carb und bestellt das Lunchmenü mit gebratenem Lachs und anstelle der Salzkartoffeln Salat (8,90 Euro). Frauen! Der Kellner quittiert den Extrawunsch mit einem leichten Stöhnen, erfüllt ihn aber.

Nur zehn Minuten nach der Bestellung kommt meine Pizza Inferno. Alle Achtung. Auf den ersten Blick denke ich: „Der Rand ist ja ganz schön breit“. Doch einmal reingebissen, verstummt der kleine Nörgler in mir. Laut Werbung hat „Mamma Mia“ bei einem TV-Test auf Kabel 1 die beste Pizza Oldenburgs serviert. Es fängt auf jeden Fall schon mal gut an.

Der Teig ist perfekt: außen knusprig, innen weich.

Der Teig knackt knusprig zwischen meinen Zähnen, aber nur die erste Schicht. Der Rest ist angenehm weich und aromatisch – mit einer leichten Salznote. So liebe ich es. Die Zutaten – Salami, Zwiebeln, Peperoni, Käse und Tomatensoße – sind gut kombiniert und schmecken frisch. Ich habe das Gefühl, etwas Gesundes zu essen und kein „Fastfood“. Die Portionsgröße ist für richtige Kerle geeignet. Die Pizza ist zwar dünn – dafür macht es der stattliche Durchmesser wieder wett. Da gerät der Salat fast zur Nebensache – soll ja aber auch so sein.

Da geht der Fisch-Liebhaberin Anna das Herz auf: der saftige Lachs

Allerdings nicht für Anna. Die stürzt sich ausgehungert auf Karotten, Radieschen, Gurke, Rucola und Co. – ihr Fisch braucht noch ein bisschen. Doch das Warten lohnt sich wohl: Zufrieden brummt meine Kollegin beim ersten Bissen. Der Lachs ist außen kross angebraten, innen aber saftig und weich. Perfekt – und gerade bei dem schnell trocken werdenden Lachsfleisch eine Herausforderung.

Finden sie hier leckere Pizza-Rezepte bei Muddiskochen

Zum Ambiente lässt sich an diesem wunderschönen Tag nicht viel sagen: Wir sitzen draußen. Drinnen – das wissen wir von gemeinsamen abendlichen Blog-Besprechungen bei einem sehr empfehlenswerten, holzfassgereiften Glas Montepulciano D’Abruzzo (4,50 Euro) – herrscht aber eine gemütlich-warme Atmosphäre mit eng aneinander gestellten Tischen, die allerdings kaum vertrauliche Gespräche zulassen. Aber das braucht man unter Arbeitskollegen ja auch nicht. Noch nicht.

Die Wertung

Essen: 4,5 von 5 Punkten

Service/Freundlichkeit: 4 von 5 Punkten

Ambiente: 4 von 5 Punkten

Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

Fazit: Gute Qualität, kurze Wartezeiten und alles relativ preiswert – So soll ein Mittagstisch sein.

Mamma Mia, Markt 19, 26122 Oldenburg, Telefon 0441/15 47 0, Mittagstisch montags bis freitags von 11 bis 15 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.