• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de GustOL

Deftiges Doppel – Hackfleischträume erleben

19.03.2019

Oldenburg Eigentlich ist Chili con Carne ja nicht gerade die Champions League der Kochkunst, doch wundert man sich, was einige „Köche“ so zurechtstümpern. Das Chili vom Mittagsrestaurant „Mahlzeit“ am Westkreuz soll aber ganz gut sein (5,20 Euro für die große Portion). So was macht mich immer hellhörig, also: Test! Am Tresen komm` ich beim Betrachten der fein beschriebenen Kreidetafel doch ins Grübeln, denn das Tagesgericht lacht mich an: Frikadelle vom Rind mit Kräutern und Feta, dazu Gnocchi und gebratenes Gemüse (7,60 Euro). „Mensch GustOL, nun überleg doch nicht so lange“, sagt Ida schon leicht genervt und knufft mir in die Seite. „Nimm du doch dein Chili, ich nehm‘ die Klöpse – und dann wird wie immer munter getauscht.“ Eine Frau, ein Wort.

Gute 10 Minuten später steht das Chili dampfend vor mir – und ich bin mit meinem Vortrag über klassische Fehler beim Kochen dieses Gerichts fertig. Die da wären: klumpiges Hack, zu wässrig, so viel Öl, dass man ein Tankerunglück denken muss, zu wenig gewürzt oder viel zu scharf.

Perfekte Konsistenz: Das Hack ist schön fein verteilt und schwimmt nicht in Öl.

Bei diesem Chili stimmt aber alles: Das Hack ist schön zerteilt gebraten worden und dadurch auch gut durch. Dicke Fleischklumpen, die von innen teilweise noch rosa sind, sucht man hier vergebens. Auch die Konsistenz ist top. Sehr tomatig, aber kein Ketchup. Und mit dem Öl wurde nicht rumgeaast, frei nach dem Motto: Fett ist ein Geschmacksträger. Ein feines Chiliaroma, aber ohne Feuer-Inferno für den Gaumen. Aber auch andere Details stimmen, wie das Brot. Häufig bekommt man ja gummiartiges Billig-Baguette dazu serviert. Hier nicht: dünne Scheiben Mehrkornbrot, leicht geröstet. Top!

Ida ist mittlerweile auch neugierig geworden und schiebt langsam an den Tellern rum. „Niiicht so schnell. Erst will ich wissen, was mich bei deinen Frikadellen erwartet“, entweicht es mir mit einem leicht dreckigen Lachen, während ich das Chili langsam wieder auf den angestammten Platz ziehe.

Lecker Chili-Rezepte findet ihr auch hier bei Muddis kochen.

„Schau mal, die Frikadellen sehen zum Anbeißen aus!“ Und schon schwelgt Ida in Gedanken davon. „Frikadellen sind für mich Fleisch gewordene Kindheitserinnerungen. Wenn ich mir als Kind ein Geburtstagsessen wünschen durfte, standen Frikadellen immer hoch oben auf der Liste. Die Erwartungen sind also hoch!“, erzählt Ida. Ihre Zufriedenheit ist ihr schnell anzusehen.

Idas Frikadellen mit Feta sind ein echter Schmaus.

„Mit Hackbällchen aus dem tiefsten Ostfriesland haben diese Exemplare aber nicht viel gemeinsam“, sagt sie schmunzelnd. „Der Koch hat sich wohl eher in Griechenland inspirieren lassen und sie mit reichlich Kräutern gewürzt und mit Feta gefüllt. Das Hackfleisch schmeckt frisch und richtig lecker gewürzt. Dazu ist die Konsistenz schön locker. Gnocchi und gebratenes mediterranes Gemüse als Beilage runden das Ganze stimmig ab. Echt lecker!“. Während Ida so erzählt und erzählt, stibitze ich immer wieder etwas von ihrem Teller. Sie hat Recht: Lecker – aber insgeheim doch nicht ganz so gut wie mein Chili.

Lasst Blumen sprechen: Etwas Grünzeug mit Blüten erfreut GustOLs Gemüt.

„Hier können wir gerne häufiger essen. Der Laden gefällt mir“, sage ich zu Ida. Der Gastraum hat von der Raumaufteilung und mit dem Holzfußboden etwas von alter Bauernstube, ist aber recht zeitlos-modern eingerichtet und strahlt auch Gemütlichkeit aus. Und als kleines Highlight lächeln Blumen von unserem Tisch. „Da bin ich gern dabei“, sagt Ida augenzwinkernd.

Rezepte für leckere Frikadellen findet ihr hier bei Muddis kochen.

Die Bewertung

Essen: 4,5 von 5

Service/Freundlichkeit: 4,0 von 5

Ambiente: 4 von 5

Preis/Leistung: 4,5 von 5

Fazit: Das Chili gibt es hier jeden Tag – und es ist eine absolute Empfehlung, aber auch sonst macht die Küche einen guten Eindruck. Hier haben wir nicht das letzte Mal gegessen.

Mahlzeit, Ofener Str. 46, 26121 Oldenburg, Telefon 0174/144 14 21, Mittagskarte montags bis freitags von 11.30 Uhr bis 15 Uhr

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.