• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Handball

Varel zahlt Lehrgeld bei Premiere

27.08.2018

Altjührden Ordentlich Lehrgeld gezahlt haben die Handballer der SG VTB/Altjührden am Samstagabend bei ihrer Saisonpremiere vor heimischer Kulisse. Der als krasser Außenseiter angetretene Drittliga-Aufsteiger war gegen den Vorjahres-Dritten Leichlinger TV chancenlos, lag nach der Pause zeitweise mit zwölf Treffern zurück und zog am Ende auch in der Höhe verdient mit 21:29 (8:13) den Kürzeren.

Vor 598 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle stimmten zwar Kampfgeist und die Defensivarbeit aufseiten der Gastgeber. Jedoch entwickelte das Team von SG-Coach Ivo Warnecke viel zu wenig Durchschlagskraft aus dem Rückraum gegen den LTV, der auch in dieser Spielzeit zu den großen Titelaspiranten in der West-Staffel gehört.

Beste Torschützen auf Vareler Seite waren die Zugänge Kai Schildknecht und Jonas Rohde, die beide sechsmal trafen. Bei den Gästen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis war Rechtsaußen Mike Schulz (6) der treffsicherste Spieler.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.