• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

WHV tritt beim Zweiten an

28.04.2018

Bietigheim Die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV sind an diesem Samstag (19.30 Uhr) beim Tabellenzweiten SG Bietigheim gefordert. Angesichts der Tabellensituation – der WHV ist noch nicht alle Abstiegssorgen los – scheinen die Rollen klar verteilt. Im Hinspiel allerdings hatte der WHV als Außenseiter einen 37:30-Heimsieg gegen das Team aus dem Südwesten eingefahren.

Anders als am vergangenen Wochenende, als nach der Freitagspartie gegen den Bergischen HC auch noch ein Sonntagsspiel gegen Lübeck-Schwartau anstand, kann sich das Team von Trainer Christian Köhrmann an diesem Wochenende voll auf eine Aufgabe konzentrieren. Und das ist auch nötig. „Bis auf die Niederlage gegen Rimpar am vergangenen Dienstag hat Bietigheim ewig nicht mehr verloren. Sie gehen über 60 Minuten hohes Tempo“, weiß Köhrmann um die Qualität des Gegners, der dem Bundesliga-Aufstieg sehr nah ist.

Beim WHV sind die zuletzt angeschlagenen Kay Smits und Evgeny Vorontsov unter der Woche wieder ins Training eingestiegen und stehen zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.