• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Buxtehude holt überraschenden Pokalsieg

29.05.2017

Bietigheim-Bissingen Nach hartem Kampf haben die Handballerinnen des Buxtehuder SV den DHB-Pokal gewonnen. Der BSV schlug am Sonntag im Endspiel des Final Four in Bietigheim den Bundesliga-Konkurrenten TuS Metzingen nach einer dramatischen Schlussphase mit 24:23 (14:12) und gewann den Cup zum zweiten Mal nach 2015. Beste Werferinnen waren Friederike Gubernatis und Jessica Odenburg mit jeweils sechs Toren.

Für Metzingen, das im Viertelfinale knapp mit 27:26 gegen den VfL Oldenburg gewonnen hatte und den ersten Pokalgewinn der Vereinsgeschichte verpasste, trafen Anna Loerper (5) und Luca Szekerczes (5) am häufigsten. Buxtehudes Annika Meyer (2) und Maike Schirmer (1), die noch bis vergangenen Sommer beim VfL Oldenburg gespielt hatten, steuerten insgesamt drei Treffer bei.

Buxtehude habe eine enorm starke Saison gespielt, sagte die frühere Oldenburgerin Loerper anerkennend: „Für uns hat es nicht gereicht, weil wir unsere Chancen nicht genutzt haben.“

Im Halbfinale am Samstag hatte sich Metzingen mit einem 23:22 nach Siebenmeterwerfen gegen Vizemeister Thüringer HC durchgesetzt. Der Bundesliga-Vierte Buxtehude sorgte im zweiten Semifinale mit einem auch in der Höhe verdienten 30:22 gegen den Meister und Gastgeber SG Bietigheim für eine große Überraschung.

Lars Blancke
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2033

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.