• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball 1. Bundesliga, Frauen

VfL-Frauen erhalten Lizenz

09.05.2018

Dortmund /Oldenburg Der VfL Oldenburg hat vom Ligaverband HBF die Lizenz für die neue Saison der Frauenhandball-Bundesliga erhalten. Das teilte die HBF am Dienstag mit. Auch allen anderen 13 Erstligisten sowie dem einzigen aufstiegswilligen Zweitligisten, Union Halle-Neustadt, wurde diese erteilt.

Der Auf- und Abstieg zwischen 1. und 2. Liga ist in diesem Jahr ungewöhnlich. In der Bundesliga steht der HC Rödertal abgeschlagen auf dem letzten Platz. Das Team steigt aber nur dann direkt ab, wenn Zweitligist Union Halle-Neustadt mindestens Dritter wird und dann direkt aufsteigen darf. Wird das Team aus Sachsen-Anhalt dagegen maximal Vierter, kämpft es in zwei Relegationsspielen gegen Rödertal um den letzten freien Platz in der Bundesliga. Derzeit belegt Halle-Neustadt bei noch zwei ausstehenden Spielen Rang zwei.

Angie Geschke vom VfL Oldenburg ist indes von Bundestrainer Henk Groener in den Kader für die EM-Qualifikationsspiele in Litauen (31. Mai) und gegen die Türkei (2. Juni/in Gummersbach) berufen worden.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.