• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Handball

Gegner scheitert an starker HSG-Abwehr

31.01.2005

ALTJüHRDEN ALTJÜHRDEN - Die zwei Pluspunkte stimmten Arek Blacha zufrieden, nicht jedoch die Leistung seiner Mannschaft. „In der zweiten Halbzeit haben wir viele Fehler gemacht.“ Dennoch reichte es für die Zweitliga-Handballer der HSG Varel zum 22:20-Erfolg gegen den TuS Spenge.

700 Zuschauer sahen eine friesländische Mannschaft, die nur in der Defensive überzeugen konnte. Blacha: „Die Abwehr mit Torwart Christoph Dannigkeit hat das Spiel gewonnen. Das machen die 20 Tore deutlich, die wir kassiert haben.“ In der Offensive dagegen sei einiges zu bemängeln: „Wir haben in der zweiten Halbzeit die Angriffe überhastet abgeschlossen.“ Weiterhin sei die Quote bei den Tempogegenstößen schlecht gewesen: „Gerade das hat mich geärgert.“ Dennoch kontrollierten die Gastgeber das Spiel. Blacha: „Ich hatte nie Angst, dass wir die Begegnung verlieren.“

Schon frühzeitig konnten sich die Gäste durch Toepler auf 4:1 absetzen (10.). Lammers markierte das 8:4 in der 21. Minute. Beim Spielstand von 13:8 wurden die Seiten gewechselt. Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Vareler durch ein Tor von Tobias Weihrauch mit 18:13 in Führung. Dann jedoch schlichen sich immer wieder Fehler bei den Friesländern ein, die der Gegner nicht entscheidend nutzte. Spenge konnte die Erwartungen nicht erfüllen. „Wir hatten kaum Chancen, die Begegnung für uns zu entscheiden“, erkannte Gäste-Coach Walter Schubert die Überlegenheit der HSG an: „Uns sind etliche technische Fehler unterlaufen.“ Bei den Gastgebern ragte neben Torwart Dannigkeit, der zwei Siebenmeter hielt, Weihrauch heraus, der sechs Tore erzielte. Nach seiner Verletzung nähert sich Blacha immer mehr seiner Bestform.

HSG Varel: Dannigkeit (13 Paraden), Rosenthal – Toepler (5), Cordes, Brecht, Lammers (4), Weihrauch (6/3), Janßen (n.e.), Bube (1), Stahl (1), Rudophi, Blacha (2), Vorontsov, Koring (2), Ahmann (1).

TuS Spenge: Mundhenk – Friedhof (1), Wilmsen, Zeller (5), Vasek (8/4), Rüter (1), Steinicke (2), Traub, Czauderna, Bock, Anton (3/1), Steffen.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.