• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Nach Klarer Pleite In Göppingen: VfL-Frauen wollen Fehlstart ins neue Jahr aufarbeiten

06.01.2020

Göppingen /Oldenburg Dem Spielberichtsbogen war aus VfL-Sicht nicht viel Positives zu entnehmen, einzig: Auf Oldenburger Seite standen zwei Spielerinnen mehr drauf als in der Spalte des Gastgebers FA Göppingen. Angesichts der heftigen Verletztenmisere zu Saisonbeginn ist das durchaus eine Erwähnung wert. Dennoch aber kassierten die VfL-Frauen im zehnten Saisonspiel der Bundesliga die sechste Niederlage, und die fiel – gerade mit Blick auf die zuletzt guten Leistungen beim Sieg in Bensheim (24:23) und der recht knappen Niederlage (26:30) gegen Metzingen Ende Dezember mit 21:30 (11:17) überraschend deutlich aus.

Göppingen - Oldenburg 30:21 (17:11)

FA Göppingen Zec, Brankovic, Lengyel – Blanke 7/1, Adamkova 7, Hrbkova 6/3, Brugger 3, Guberinic 3/1, Morf-Bachmann 3, Schindler 1, Krhlikar, Petrinja, Welter. VfL Oldenburg Renner, Rese – Pichlmeier 7, Martens 4, Kannegießer 3, Mikkelsen 3, Schoenaker 1/1, Behrend 1, Teiken 1, Fragge 1, Steffen, Logvin, Roller, Staal, Reinemann. Zuschauer: 820. Siebenmeter: FA 8/6, VfL 5/1. Zeitstrafen: FA 0, VfL 3.

Dadurch ließen die nun neuntplatzierten Grün-Weißen auch die Göppingerinnen in der Tabelle bis auf einen Zähler an sich heranrücken. Die Pleite hätte indes auch noch höher ausfallen können, in der 52. Minute stellte Annika Blanke – mit sieben Treffern gemeinsam mit Petra Adamkova Göppingens beste Werferin – beim 28:16 eine Zwölf-Tore-Führung her.

Schon zur Pause hatten die Oldenburgerinnen beim 11:17 die Tuchfühlung verloren. Bis zum 9:9 (18. Minute) war der VfL dran und auf Augenhöhe gewesen, dann aber zog Göppingen mit einem 4:0-Lauf etwas weg. Den Gästen gelangen bis zur Pause nur noch zwei Treffer – unter anderem, weil sowohl die sonst so treffsichere Myrthe Schoenaker als auch Helena Mikkelsen jeweils einen Siebenmeter vergaben. Hier wären wir bei einer bemerkenswert negativen Zahl auf dem Spielberichtsbogen: Insgesamt traf der VfL nur einen von fünf Siebenmetern. Schoenaker vergab einen zweiten Versuch von der Linie, und Oldenburgs mit sieben Treffern beste Werferin Kathrin Pichlmeier den Fünften.

Das allein aber gab nicht den Ausschlag für die Niederlage. „Wir sind sehr treffsicher in die erste Halbzeit gestartet, aber uns gelang es nicht, den Zugriff in der Abwehr zu finden. Dafür hat uns Göppingen insbesondere über den Kreis bestraft“, war VfL-Trainer Niels Bötel gar nicht zufrieden mit der Defensive seines Teams. Aber auch im Angriff gelang dem VfL nicht viel: „Die Gastgeber haben eine gute und aggressive Abwehr gespielt und uns vorne nicht entfalten lassen“, sagte Bötel.

Statt nach der Pause den Sechs-Tore-Rückstand aufzuholen, startete der VfL mit einem 1:6-Lauf zum 12:23 (42. Minute) in die zweite Halbzeit – da war das Spiel praktisch entschieden. Unter anderem dank des ersten Saisontreffers der von einer langwierigen Hüftverletzung zurückgekehrten Lisa-Marie Fragge konnte der VfL den Rückstand in den Schlussminuten aber noch einmal einstellig stellen.

Am kommenden Wochenende haben die Oldenburgerinnen spielfrei, die nächste Partie steht am Mittwoch, 15 Januar, an. Dann empfängt der VfL den Tabellenzwölften Bad Wildungen Vipers (19.30 Uhr/kleine EWE Arena). „Bis zum nächsten Spiel ist noch etwas Zeit. Jetzt werden wir gemeinsam aufarbeiten, was passiert ist, um uns zu verbessern und vorzubereiten“, hofft Bötel auf den vierten Saisonsieg im elften Spiel.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.