• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Handball

Handball: Neustart mit der Lizenz zum Ärgern

01.09.2017

Frage: Der VfL startet mit einer völlig neuen Mannschaft und einem neuen Trainerstab in die Saison. 16 Akteure des Bundesligakaders wurden im Sommer ausgetauscht. Noch läuft nicht alles optimal. Wie kommt der Neuaufbau voran?

Niels Bötel: Wir sind auf einem guten Weg. Über die bisherigen Wochen kann ich nur Positives berichten. Wir konnten schon jetzt alle neuen Spielerinnen menschlich gut ins Team integrieren. Der nächste Schritt ist es nun, das auch sportlich in der Kürze der Zeit bis zum Saisonstart hinzubekommen. Dass aber nicht alles von heute auf morgen gleich optimal funktionieren kann, ist uns auch klar. Der Neuaufbau braucht seine Zeit, auch wenn die Mädels super mitziehen.

Frage: Der Club arbeitet erstmals in der Bundesliga-Geschichte mit einem Trainer-Trio. Wie stellt sich die Zusammenarbeit bislang dar?

Bötel: Die Situation mag neu sein, aber Henning Sohl, Andy Lampe und ich kommen gut damit zurecht. Es findet ein reger Austausch statt, auch wenn Henning wie zuletzt beim Wunderhorn-Turnier nicht vor Ort sein konnte. Generell arbeiten mir Andy und Henning zu – entweder unmittelbar bei den Trainingseinheiten oder per Internet oder Nachrichtendiensten. Und selbst das Videomaterial lässt sich heute leicht online einsehen.

Frage: Das heißt: Zum Bundesligaauftakt des VfL am 13. September bei der HSG Blomberg-Lippe sind alle am Start?

Bötel: So ist es geplant. Henning Sohl wird auch schon vier Tage vorher in Blomberg vorbeischauen. Wenn die HSG im Qualifikationshinspiel des EHF-Pokals auf den belgischen Vertreter Sint-Truiden trifft, wollen wir uns vor Ort noch einmal einen frischen Eindruck von unserem Gegner verschaffen. 60 Minuten unter richtigen Wettkampfbedingungen sind halt etwas anderes als ein Auftritt beim Wunderhorn-Turnier. Wobei ich zugeben muss, dass Blomberg da schon einen Schritt weiter war als wir.

Frage: Das soll dann am 13. September natürlich anders sein.

Bötel: (lacht) Das muss und sollte unser Ziel sein. Blomberg hat nicht umsonst das Wunderhorn-Turnier gewonnen. Das Team hat sich nur sehr wenige Fehler geleistet, und die machen schnell den Unterschied aus. Ich sehe unser Gastspiel – ganz klar – als machbare Aufgabe an.

Frage: Und mit welcher Art von Handball soll sich letztendlich der Erfolg einstellen und die Fans zufriedengestellt werden?

Bötel: Nun. Auch wir werden den Handball in Oldenburg nicht neu erfinden. Wir werden schnellen und gleichzeitig strukturierten Handball spielen. Da bin ich mir mit meinen beiden Trainerkollegen einig. Und natürlich werden auch wir uns gegen einige Gegner etwas Besonderes einfallen lassen, beziehungsweise wollen wir nur zu gern den einen oder anderen Großen der Liga ärgern.

Frage: Was heißt das mit Blick auf die Zielsetzung für die neue Saison?

Bötel: Sie haben es ja schon eingangs angesprochen. Etliche Spielerinnen haben uns am Saisonende verlassen. So manche Säule der vergangenen Jahre ist weggebrochen. Darunter waren viele Schlüsselspielerinnen. Nahezu eine komplette ersten Sieben muss neu zusammengestellt werden. Unsere Aufgabe ist es nun, nicht nur die Neuverpflichtungen zu integrieren, sondern auch die Jungen an die Bundesliga heranzuführen. Da werden wir in einigen Spielen sicherlich noch Lehrgeld zahlen. Dennoch wird es das Wichtigste sein, in der Liga so schnell wie möglich Punkte zu sammeln, um sich so im sicheren Mittelfeld festzuspielen. Mit Blick auf unser schweres Auftaktprogramm haben wir gleich eine richtig große Aufgabe vor uns.

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.