• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Verletzter Strobel feuert DHB-Team aus Klinik an

23.01.2019

Köln (dpa) - Der verletzte Handball-Nationalspieler Martin Strobel hat sich aus dem Krankenhaus gemeldet und für die Unterstützung nach seinem WM-Aus bedankt.

Ich bin sprachlos über die vielen Nachrichten und Genesungswünsche", schrieb der 32-Jährige unter einem Foto von sich im Bett auf Instagram. "Danke #Berlin und #Köln, dass ich das mit diesem TEAM erleben durfte. Der Weg ist noch nicht zu Ende Männer!

DHB-Vizepräsident Bob Hanning und andere Mitglieder des Stabs der Handball-Nationalmannschaft haben am Mittwochabend für das WM-Spiel gegen Spanien Trikots des verletzten Martin Strobel angezogen. Neben Hanning trugen unter anderen auch Sportvorstand Axel Kromer und Mannschaftsarzt Kurt Steuer ein weißes Nationaltrikot mit der Nummer 19 von Strobel.

Der Spielmacher hatte sich beim 22:21-Sieg gegen Kroatien das Kreuzband und das Innenband im linken Knie gerissen. Für Strobel wurde der 22-jährige Tim Suton für die Weltmeisterschaft nachnominiert. Die deutsche Mannschaft spielt am Freitag in Hamburg im Halbfinale.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.