• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Handball

Handball: HSG Varel erwartet starke Hildesheimer

05.03.2011

VAREL Sie haben eigentlich keine Chance – doch sie wollen sie nutzen: Auf die Zweitliga-Handballer der HSG Varel kommt an diesem Wochenende ein ganz hartes Stück Arbeit zu. Der Tabellenvorletzte erwartet an diesem Sonnabend ab 19.30 Uhr in der heimischen Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden den Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim.

„Die Mannschaft ist herausragend besetzt“, meint HSG-Trainer Peter Kalafut über den Gegner. „Wir müssen im Angriff unheimlich diszipliniert spielen“, fordert er und fügt hinzu: „Es bringt nichts, wenn nur zwei Spieler treffen. Wie in Altenholz brauchen wir Tore von allen Spielern“, erinnert Kalafut an das vergangene Auswärtsspiel, als Varel unglücklich 30:31 verlor.

Wie vor einer Woche dürften auch alle (fitten) HSG-Spieler ausreichend Zeit bekommen, sich auszuzeichnen. Der Rumpfkader, der sich in Altenholz gut verkauft hatte, wird nur durch Stefan Czyz ergänzt. Der Kreisläufer, der zuletzt krank ausgefallen war, werde „wahrscheinlich spielen“, so Kalafut. Dagegen fehlt Sven Ahlers. Er hat einen Muskelfaserriss erlitten.

Auswärts antreten muss derweil der VfL Edewecht. Das Team von Trainer Arek Blacha spielt ebenfalls an diesem Sonnabend ab 16 Uhr beim Dessau-Roßlauer HV. Dass es dort schwer ist, zu gewinnen, bekam vor zwei Wochen Wilhelmshaven zu spüren. Der WHV (an diesem Wochenende spielfrei) verlor 33:35. Die Ammerländer reisen aber relativ gelassen an.

„Eine Überraschung ist immer möglich“, gibt sich Blacha zuversichtlich. Im Hinspiel gewann der VfL 36:28. Inzwischen wurde bei den Edewechtern auch bekannt, dass Robert Delinac das Team am Saisonende verlässt. „Er wird uns sehr fehlen“, so der Edewechter Coach. Vielleicht muss er auch auf Kreisläufer Steffen Köhler verzichten. Köhler habe einige gute Angebote auch aus der Ersten Liga. Aber noch ist die Entscheidung über seinen Verbleib beim VfL nicht gefallen.

Spezial: Alle Informationen zur 2. Handball-Bundesliga

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.