• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Kiel will Torwart Quenstedt als Wolff-Ersatz holen

27.06.2018

Kiel (dpa) - Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel will Torwart Dario Quenstedt vom Bundesligarivalen SC Magdeburg im Sommer 2019 als Ersatz für Auswahl-Keeper Andreas Wolff verpflichten.

"Wir sind offen vom THW über das Interesse an Dario Quenstedt informiert worden. Auch der Spieler hat das Gespräch dazu mit uns gesucht", bestätigte Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert entsprechende Medienberichte.

Wolff wechselt im nächsten Jahr zum polnischen Topclub Vive Kielce, weshalb die Kieler schon jetzt nach einem Nachfolger Ausschau halten. Der kommende THW-Trainer Filip Jicha, der das Amt 2019 von Alfred Gislason übernimmt, hat sich für eine Verpflichtung von Quenstedt stark gemacht.

Wir haben Dario deutlich gemacht, ihn gerne in Magdeburg behalten zu wollen und haben daraufhin ein neues, verbessertes Vertragsangebot unterbreitet, welches unseren wirtschaftlichen Möglichkeiten entspricht", sagte Wiegert zum Transferpoker. "Die finale Entscheidung liegt nun bei Dario.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.