Kolding - Der Traum vom Gewinn des Europameister-Titels ist bei den deutschen Handball-Junioren erst im Finale geplatzt. Das U-20-Team von Bundestrainer Markus Baur zog am Sonntag im umkämpften Endspiel nach Verlängerung hauchdünn mit 29:30 (9:12, 25:25) gegen Spanien den Kürzeren.

Lange waren die Deutschen einem Rückstand hinterhergelaufen, ehe sie sich nach einer Aufholjagd noch in die Verlängerung kämpfen konnten. Doch am Ende feierten die Spanier um den zehnmaligen Torschützen Dani Dujshebaev den Titelgewinn.

DHB-Kapitän Tim Suton (TBV Lemgo) wurde als bester Spielmacher wie auch Linksaußen Lukas Mertens vom Zweitligisten Wilhelmshavener HV, der im Finale fünfmal traf, ins EM-All-Star-Team gewählt. „Das haben sich beide auch verdient“, lobte DHB-Trainer Markus Baur.