• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Kehrmanns Handbruch stürzt Brand ins Dilemma

20.11.2006

LEIPZIG LEIPZIG/DPA - Das Verletzungspech der deutschen Handball-Nationalspieler vor der WM im eigenen Land (19. Januar bis 4. Februar 2007) reißt nicht ab: Florian Kehrmann erlitt beim 30:24-Sieg am Sonnabend in Dessau gegen Schweden einen Mittelhandbruch. Die niederschmetternde Botschaft ereilte Heiner Brand gleich nach dem Abpfiff. „Ich weiß auch nicht, womit wir das verdient haben“, klagte der Bundestrainer.

Zwei Monate vor dem Eröffnungsspiel gegen Brasilien muss der Rechtsaußen des TBV Lemgo um seine Teilnahme bangen. „Das ist eine Katastrophe. Wenn er für die WM ausfällt, wäre das ein Schock. Er ist ein Leistungsträger, ein Typ und ein Kämpfer“, sagte Henning Fritz.

Kehrmanns Handbruch verlängert die seit Jahren anhaltende Verletzungsmisere von Leistungsträgern vor oder während großer Meisterschaften. Zunächst war niemand in der Lage zu sagen, ob der 29-Jährige bis WM-Beginn am 19. Januar wieder spielen kann.

Das Unglück geschah in der elften Spielminute: Kehrmann lief im Angriff von seiner Position in Richtung Mitte, setzte einen Sprungwurf an und prallte beim Wurf mit seiner linken Hand an einen schwedischen Gegenspieler. Der Lemgoer wurde ausgewechselt und minutenlang behandelt. „Ich habe sofort gemerkt, dass da was kaputt ist“, sagte Kehrmann. Mit einem dicken Eisbeutel auf der Hand verließ er noch während der ersten Halbzeit die Halle und wurde zum Röntgen in ein Dessauer Krankenhaus gebracht, wo der Bruch festgestellt wurde.

Brand wird in seinen vorläufigen WM-Kader überraschend drei Oldies berufen. Stefan Kretzschmar, Christian Schwarzer sowie Torhüter Jan Holpert werden im 28 Spieler umfassenden Aufgebot stehen. Das gab der Bundestrainer gestern im Anschluss an das mit 24:30 verlorene zweite Länderspiel gegen Schweden bekannt. „Sie werden im 28er-Kader sein, weil ich mich absichern muss“, begründete der Gummersbacher seine Maßnahme.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.