• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Keine Punkte für starkes Debüt

13.09.2010

SANDKRUG Die Handballer der TSG Hatten-Sandkrug haben ein gelungenes Debüt in der 3. Liga gefeiert, das allerdings nicht belohnt wurde. Vor 350 Zuschauern in der Halle an der Schultredde in Sandkrug unterlag der Aufsteiger gegen den OHV Aurich mit 26:28 (15:12). TSG-Trainer Henning Sohl war trotzdem zufrieden. „Wir sind in der Liga angekommen“, sagte er.

Die Sandkruger boten in der Abwehr eine starke Leistung. In einer 6-0-Formation brachten sie die Offensive der Gäste immer wieder in Verlegenheit. Im Angriff setzte Rückraumspieler Derk Marien viele Akzente. Er führte die TSG zur verdienten Pausenführung (15:12). Eine schwächere Phase direkt nach dem Seitenwechsel brachte Aurich zurück ins Spiel. Das Team ging in Führung (16:15, 36.). Angeführt von Rückraumspieler Henning Padeken (9 Tore) baute es diese bis auf 26:22 (54.) aus. Die TSG steckte zwar nicht auf, schaffte die Wende aber nicht mehr.

Kuper, Steffens – Smarsli 7, Rabe 1, Marien 10/2, Knieling 1/1, Kirschen, Stein, Schilke 2, Menkens 1, Schinnerer 2, Bruns, Mitschke 2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.