• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Oldenburg schließt ratzfatz zwei Lücken

03.03.2018

Oldenburg Die Frauen des VfL Oldenburg wollen die Bundesliga in der kommenden Saison mit einer geballten Ladung niederländisch-dänischer Rückraum-Power rocken. Nach dem Abgang der norwegischen Spielmacherin Malene Staal sowie dem gerade verkündeten Karriereende von Julia Wenzl konnte der dreimalige deutsche Pokalsieger die Lücken nahezu zeitgleich schließen und präsentierte am Freitag gleich zwei Neuverpflichtungen mit internationaler Erfahrung.

Vom Zweitligisten Union Halle-Neustadt kommt die Dänin Helena Egelund Mikkelsen (21), vom dänischen Erstligisten København Håndbold wechselt im Sommer die Niederländerin Myrthe Schoenaker (25) zum aktuellen Liga-Neunten. Mit beiden Rückraumspielerinnen wurde ein Vertrag bis jeweils Juni 2020 geschlossen.

Trainer Niels Bötel hatte beide Spielerinnen schon länger auf dem Zettel, erfüllen doch sowohl die Linkshänderin Mikkelsen als auch Schoenaker exakt das geforderte Anforderungsprofil. „Myrthe ist eine absolute Wunschspielerin, die variabel einsetzbar ist und auch über viel Potential für die Spielmacherposition verfügt. In der Abwehr wird sie unseren Innenblock enorm verstärken, da sie körperbetont und gut verteidigt“, kommentierte Bötel die Unterschrift der 13-maligen niederländischen Nationalspielerin.

Große Torgefahr und physische Präsenz erwartet Bötel auch vom zweiten Zugang: „Helena haben wir schon die ganze Zweitliga-Spielzeit über wiederholt beobachtet. Sie spielt eine super Saison. Dabei hat sie bewiesen, dass sie auch Abwehr spielen kann und sehr torgefährlich ist. Sie hat ein gutes Passtiming und überraschende Schlagwürfe“, so der VfL-Coach zur Verpflichtung der 1,74 Meter großen Dänin.

Mit diesen Neuverpflichtungen bleiben im VfL-Kader für die Saison 2018/19 noch drei Personalien offen. Nach Aussage des Geschäftsführers der Bundesliga GmbH, Peter Görgen, wollen die Oldenburger in jedem Fall mit sechs Rückraumspielerinnen an den Start gehen. Hier wäre noch ein Platz zu vergeben. Gesucht wird zudem noch eine zweite Torfrau sowie ein Ersatz für Rechtsaußen Jennifer Winter (Karriereende).

Aktuell stehen in Isabelle Jongenelen und Schoenaker zwei Niederländerinnen, in Simone Spur Petersen und Mikkelsen zwei Däninnen sowie in Top-Torschützin Angie Geschke eine deutsche Nationalspielerin im Aufgebot. Während Geschke und Schoenaker nahezu alle Rückraumpositionen bekleiden könnten, bringen Mikkelsen und Jongenelen Trainer Bötel in die glückliche Lage, mit gleich zwei Linkshänderinnen im rechten Rückraum planen zu können. „Vor dem Hintergrund, dass wir in dieser Saison nicht eine wirklich hatten, wäre das dann ein Idealzustand“, meinte Bötel.

Mikkelsen, die beim dänischen Spitzenclub Viborg HK handballerisch groß wurde und als 18-Jährige in der ersten dänischen Liga und in der Champions League debütierte, zählt zu den absoluten Leistungsträgerinnen bei Union Halle-Neustadt. Doch auch Schoenaker, die unter anderem auch auf vier sehr erfolgreiche Jahre bei Sercodak Dalfsen zurückblicken kann, hat bereits Spuren in Deutschland hinterlassen. Mit 118 Treffern war die 1,76 Meter große Niederländerin vor zwei Jahren viertbeste Torschützin bei den Füchsen aus Berlin. Nach nur einem Jahr verließ sie den Club nach dessen Erstliga-Rückzug in Richtung Kopenhagen. In Dänemark steht sie aktuell in einer Mannschaft mit den Ex-Oldenburgerinnen Kelly Dulfer und Annika Meyer – wenn das nicht ein gutes Omen ist.

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.