• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Bundestrainer holt Bitter zurück ins Nationalteam

06.12.2017

Stuttgart /Oldenburg Er ist verletzt, 35 Jahre alt und hat sein letztes Länderspiel vor mehr als drei Jahren gemacht: Dennoch kehrt Johannes Bitter, Weltmeister von 2007, überraschend in den vorläufigen EM-Kader der deutschen Handballer zurück. Der Torhüter, der in Zetel (Kreis Friesland) aufwuchs und einst in Varel und Wilhelmshaven spielte, ist einer von 28 Spielern im erweiterten Aufgebot von Bundestrainer Christian Prokop für das Turnier vom 12. bis 28. Januar in Kroatien.

„Ich habe immer gerne für Deutschland gespielt und verbinde positive Erinnerungen mit der Nationalmannschaft“, sagte Bitter, der beim Bundesligisten TVB Stuttgart unter Vertrag steht und sich nach einem Muskelfaserriss derzeit in der Reha befindet.

In Silvio Heinevetter und Andreas Wolff habe das deutsche Team ein „hervorragendes Torhütergespann, das sicherlich gesetzt ist“, sagte Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes: „Wenn etwas passiert, ist Jogi dabei. Damit hat er sich positioniert. Das zeigt den hohen Stellenwert der Nationalmannschaft.“

Bitter ist noch immer einer der ganz großen Namen in der Branche. In seinen neun Jahren beim HSV Hamburg gewann der 2,05-Meter-Hüne die deutsche Meisterschaft, den DHB-Pokal und die Champions League, bevor er nach der Insolvenz des Clubs Anfang 2016 nach Stuttgart wechselte. Sein bislang letztes von 144 Länderspielen hatte er 2014 bestritten.

Angeführt von Kapitän Uwe Gensheimer startet die DHB-Auswahl am 13. Januar mit dem Auftaktspiel gegen Montenegro ihre Mission Titelverteidigung. Einen Tag vorher muss Prokop seine Turniermannschaft auf maximal 16 Spieler reduzieren.

Hauke Richters
Leitung
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2030

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.