• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Varel startet mit Auswärtspleite in Saison

02.09.2013

Varel /Wilhelmshaven Mit leeren Händen und ziemlich bedröppelt sind die Drittliga-Handballer der HSG Varel-Friesland von ihrer Saison-Auftaktpartie beim ART Düsseldorf nach Hause zurückgekehrt. Das favorisierte Team von Trainer Andrzej Staszewski brach beim Fast-Absteiger der vergangenen Saison nach dem Seitenwechsel (16:14) ein und unterlag überraschend deutlich mit 23:31.

„Wir haben nach der Pause im Angriff viel zu viel verworfen und zu wenig Druck entwickelt“, analysierte Staszewski. Er attestierte lediglich den Kreisläufern Till Schinnerer (4 Treffer) und Helge Janßen (2) sowie Linksaußen Thore Linda (3) eine ansprechende Leistung in der Offensive. Zwar lagen die ersatzgeschwächten Vareler kurz nach der Roten Karte für Düsseldorfs Henning Padeken (38. Minute) mit zwei Toren vorne (19:17/40.), doch lief danach fast nichts mehr zusammen.

„Wir dürfen nie und nimmer 31 Tore kassieren“, ärgerte sich Staszewski auch über die plötzlichen Lücken im Abwehrverbund. Er hofft nun auf einen heilsamen Schock für seine Spieler: „Vielleicht war das ja die kalte Dusche zum richtigen Zeitpunkt.“

Einen Saisonstart nach Maß verpasste auch der Ligarivale Wilhelmshavener HV. So kam das Team von Trainer Christian Köhrmann beim Comeback seines Bruders Oliver Köhrmann (zuvor TV Großwallstadt/2 Treffer) im WHV-Trikot zu Hause vor 1500 Zuschauern nicht über ein 24:24 (13:10) gegen den TV Korschenbroich hinaus.

Der WHV-Trainer ärgerte sich vor allem über vier verworfene Siebenmeter und musste zudem nach der Pause zwei Rote Karten gegen Georg Auerswald und Ivo Warnecke hinnehmen. Kurz vor Schluss war es richtig hektisch geworden: Zunächst verwarf Oliver Köhrmann einen Siebenmeter, im Gegenzug verpasste Korschenbroich den Siegtreffer durch ein Stürmerfoul, ehe Dominik Kalafut im direkten Gegenzug zum vermeintlichen 25:24 für den WHV traf – allerdings erst eine Sekunde nach dem Schlusspfiff.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.