• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

Handball: WHV feiert Aufstieg in Zweite Bundesliga

30.03.2015

Wilhelmshaven /Varel „Nie mehr Dritte Liga, nie mehr, nie mehr!“ So schallte es am Sonnabendabend durch die Wikinghalle an der dänischen Grenze. Soeben hatten die Drittliga-Handballer des Wilhelmshavener HV durch einen schwer erkämpften 27:25 (12:13)-Sieg bei der SG Flensburg/Handewitt II fünf Spieltage vor dem Saisonende vorzeitig den Titelgewinn und damit verbundenen Aufstieg in die Zweite Bundesliga perfekt gemacht.

Unter dem Jubel der 150 mitgereisten WHV-Fans feierte das Team von Trainer Christian Köhrmann nach der Schlusssirene ausgelassen die Rückkehr in die zweithöchste deutsche Spielklasse nach vierjähriger Abstinenz. Dabei waren die Jadestädter – wie schon im Hinspiel gegen den Flensburger Bundesliga-Unterbau – lange einem Rückstand hinterhergelaufen. Erst nach dem 14:19 (42. Minute) drehten die Wilhelmshavener, bei denen Tobias Schwolow (8/1), Rene Drechsler (6) und „Atze“ Maas am häufigsten trafen, auf und drehten die Partie.

Derweil müssen die Spieler der HSG Varel-Friesland nach der unglücklichen 25:26 (14:10)-Heimniederlage gegen HF Springe mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. Auch ohne den an Grippe erkrankten HSG-Coach Andrzej Staszewski zeigten die Vareler ein beherztes Spiel. Angeführt vom bärenstarken Schlussmann Andre Seefeldt (21 Paraden) und den Feldspielern Oliver Staszewski und Martins Libergs (beide 5), lagen sie vor 485 Zuschauern in Altjührden lange in Führung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nach einem umstrittenen Strafwurf wenige Sekunden vor dem Abpfiff standen sie mit leeren Händen da.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.