• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

WHV ganz nah am Klassenerhalt

22.05.2018

Wilhelmshaven Die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV haben einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Gegen Eintracht Hagen gewann das Team von Trainer Christian Köhrmann in eigener Halle vor 1400 Zuschauern mit 31:23 (14:12). Es war der erste Sieg nach sechs Spielen ohne doppelten Punktgewinn.

Dabei lag die Köhrmann-Sieben in der 21. Minute noch mit 9:10 hinten. Aber angeführt von den Fans kämpfte sich der WHV zurück. Neben der „Roten Wand“ auf der Tribüne (die Fans hatten sich alle in Rot gekleidet) war auch die Wand im WHV-Tor ein Mittel zum Erfolg: Torhüter Frederick Lüpke überragte mit 15 Paraden.

In der zweiten Halbzeit drehten die Wilhelmshavener dann vollends auf. Kay Smits führte den WHV mit acht Treffern und neun Vorlagen als bester Werfer und Vorlagengeber zu den wichtigen zwei Punkten im Abstiegskampf. Im Parallelspiel zwischen dem Tabellen-17. ThSV Eisenach und Eintracht Hildesheim leisteten die Hildesheimer dem WHV Schützenhilfe. Mit 31:30 gewannen die bereits abgestiegenen Hildesheimer in Thüringen. Damit reicht Wilhelmshaven in den letzten beiden Partien ein Punkt, um endgültig die Klasse zu halten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.