• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Sport Handball

WHV überrascht gegen Emsdetten

06.11.2017

Wilhelmshaven Die Handballer des Wilhelmshavener HV haben im Abstiegskampf der zweiten Liga ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Nach der Niederlagenserie in den vergangenen Wochen überraschte der WHV am Samstagabend mit einem 35:31 (17:13)-Heimsieg gegen den Tabellenfünften TV Emsdetten.

Vor 1103 Zuschauern in der Nordfrost-Arena schien zu Beginn alles seinen erwarteten Lauf zu nehmen. Der Favorit aus Emsdetten führte bereits nach fünf Minuten mit 3:0 – doch dann kippte die Partie.

Eine überragende Leistung bot Wilhelmshavens Schlussmann Dennis Doden, der 16 Paraden zeigte. Vorn wirbelten vor allem Kay Smit (neun Tore), Duncan Postel, Evgeny Vorontsov und Tobias Schwolow (alle sechs Tore).

Bereits bis zur Halbzeitpause hatte sich das Team von Trainer Christian Köhrmann eine Vier-Tore-Führung herausgespielt. Kurz nach Wiederbeginn legten die Gastgeber eine Serie mit vier Toren zum 23:15 hin, damit war die Vorentscheidung gefallen.

Mit nunmehr 8:14-Punkten liest sich die Tabelle für die Wilhelmshavener etwas entspannter. In der kommenden Woche wartet allerdings der noch ungeschlagene Spitzenreiter Bergischer HC auf den WHV.