• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Handball

WHV verliert in Würzburg

26.03.2018

Würzburg Die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV haben auch im vierten Spiel in Folge nicht gewinnen können. Beim Tabellenfünften Rimpar Wölfe verlor die Mannschaft von Christian Köhrmann am Sonntag mit 24:30 (10:11). Eine überragende Vorstellung von WHV-Rückraumspieler Tobias Schwolow (12 Tore) reichte gegen starke Würzburger nicht, bei denen der Mann des Spiels im Tor stand. 18 Paraden lieferte Max Brustmann auf das Parkett.

In der ersten Halbzeit zeigte der WHV nicht zum ersten Mal in dieser Saison, dass sie mit den Spitzen-Mannschaften der Liga mithalten können. Trotz einer roten Karte gegen Duncan Postel kämpfte sich der WHV bis zur Halbzeitpause immer wieder zurück und ging mit einem knappen 10:11-Rückstand in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel spielte Rimpar dann allerdings groß auf. Innerhalb von nur 87 Sekunden nach Wiederanpfiff stellten die Wölfe die Anzeigetafel auf 13:10. Diesem Rückstand lief die Köhrmann-Sieben bis kurz vor Ende der Partie hinterher, ehe Rimpar in der Schlussminute mit drei Toren alles klarmachte.

In der Tabelle der 2. Bundesliga hat der WHV nur noch drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den die HSG Konstanz innehat. Beide Mannschaften treffen an diesem Samstag im direkten Duell aufeinander.

Weitere Nachrichten:

HSG Konstanz | Wilhelmshavener HV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.