• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Handwerksbeilage

TITELSTORY: Sie ist das neue Gesicht des Handwerks

20.11.2020

Ammerland /oldenburg Eine von 5,5 Millionen gibt den Handwerkern in Deutschland eine Stimme: Die Elektrotechnikermeisterin Carina Harders ist das Gesicht der neuen Imagekampagne des Handwerks. Die Geschäftsführerin von Harders Lichtideen aus Ofen in Bad Zwischenahn ist damit eine von insgesamt fünf Botschaftern, die sich bundesweit auf Bussen, Infoscreens und über 6000 Großplakaten für das Handwerk starkmachen. Ergänzend dazu wirbt ein TV-Spot mit ihnen für „die Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Potenzial entwickeln

Die aktuelle Botschaft des Handwerks lautet: „Wir wissen, was wir tun.“ Als Betriebswirtin im Handwerk setzt Carina Harders aufwendige Lichtinstallationen mit Smart-Home-Technologien um. In der jetzigen Plakatserie gehe es aber auch darum zu zeigen, was das Handwerk mit den Menschen macht. „Deshalb fallen in der Kampagne auch Begriffe wie erfinderisch, stolz, unabhängig, souverän oder komplett“, so die 26-Jährige. Ihr eigener Kampagnenspruch lautet: „Was ich tue, macht mich erfinderisch.“ Carina Harders erklärt: „Ich finde diese Kampagne vor allem auch deshalb so gut, weil sie unterschiedliche Handwerke sowie die Menschen dahinter abbildet. Jeder hat seine eigene Geschichte und Motivation, für die er steht, die ihn antreibt.“ Als Gesicht der Imagekampagne möchte sie zeigen, „wie toll der Beruf ist und dass man auch etwas erreichen kann, wenn man im Handwerk eine Ausbildung gemacht hat.“

Kammerpräsident Eckard Stein freut sich, dass eine Handwerkerin aus der Region unter den Botschaftern ist. „Carina Harders hat sich mehrfach beim Tag des Handwerks engagiert und war auch schon für die elektronischen Handwerke werbewirksam aktiv. Sie passt perfekt zur Kampagne“, erklärt Stein. „Wir wollen zeigen, wie das Arbeiten im Handwerk positiv verändern kann, in dem sie ihr volles Potenzial entwickeln.“

Auch soll damit gezeigt werden: Ins Handwerk gehören nicht nur Männer. „Ich würde auf jeden Fall behaupten, dass wir Frauen das genauso gut können. Bei und lässt vielleicht die Kraft etwas schneller nach, dafür sind wir oft kreativer“, meint die 26-Jährige.

Arbeitsalltag im Blick

Zufrieden ist Carina Harders auch mit dem Abenteuer, Kampagnenbotschafterin zu sein. „Als die Anfrage kam, habe ich sofort zugesagt“, sagt die Unternehmerin und blickt ein paar Monate zurück. Es folgten zwei volle Drehtage mit Kamerateam, Fotograf und allem, was dazu gehört. Das erste Treffen für das Fotoshooting fand mit allen Akteuren in Berlin statt, der zweite Termin wurde dann im jeweiligen Betrieb abgehalten. Dort ging es darum, einen Einblick in den Arbeitsalltag zu bekommen. „Das war alles sehr professionell und perfekt durchorganisiert“, erklärt Carina Harders. „Eine tolle Erfahrung, die man so schnell nicht vergisst.“


Mehr Informationen unter: oder   handwerk.de/carina-harders  oder   https://bit.ly/3f7qeoq 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.