• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Schützenfest: Der Vater folgt seinem Sohn auf den Königsthron

21.05.2012

HORSTEDT An einen neuen Nachnamen des Schützenkönigs in Horstedt braucht sich das Schützenvolk nicht zu gewöhnen. Vorsitzender Stefan Baumgarten rief am Sonnabend während der Proklamation Bernhard Wöbse zum neuen König des Schützenvereins Schulenberg-Horstedt aus. Damit tritt der 81-Jährige nicht nur die Nachfolge seines Sohnes Herwig Wöbse an, sondern sorgt auch für eine bislang einzigartige Duplizität der Ereignisse in der Geschichte des Vereins.

Bereits 1953 war Wöbse schon einmal König in Horstedt. 30 Jahre zuvor (1923) wurde Heinrich Wöbse zum König ausgerufen und im Folgejahr 1924 Vater Bernhard Wöbse, Urgroßvater von Herwig Wöbse. „Schon damals folgte der Vater dem Sohn als Schützenkönig. Und genau das hat sich in diesem Jahr wiederholt“, so Baumgarten. Herwig Wöbse, Bürgermeister und scheidender König, konnte es selber kaum fassen. „Damit hat keiner gerechnet, auch nicht damit, dass nur zwei von gut 40 Schützen ins Umschießen kommen.“

Dabei behielt Bernhard Wöbse ganz die Nerven und ließ am Ende Carsten Lehm­kuhl zum Vizekönig werden. Sichtlich bewegt freute sich die neue Majestät über ihr Königsamt und lud mit Ehefrau Adele zum Umtrunk ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verkündet wurde vor den angetretenen Schützen auch, wer den Majestätenpokal gewonnen hatte. Hier nannte der Vorsitzende Reinhard Wolters als Gewinner. Den Jugendpokal sicherte sich Maren Beckmann nach einem spannenden Umschieß-Duell mit Pascal Wittenberg.

Bereits am Freitag war die neue Kinderkönigin, Merle Wenke, proklamiert worden. Als Vizekönigin wurde Miriam Krusch ermittelt. Im Kiddy-Cup siegte Vincent Kuffner. Den Luftgewehrpokal gewann Jannes Wenke vor Sabrina Wenke und Marek Wenke.

Auch für das Umfeld hatte der Vorstand gesorgt. Für Volksfest-Atmosphäre sorgte ein kleines Budendorf vor der Schützenhalle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.