• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Experten diskutieren über Bienen

16.07.2013

Winkelsett /Harpstedt Die gefährdete Gesundheit von Bienen ist zurzeit ein hochaktuelles Thema, mit dem sich auch die FDP-Bundestagsabgeordnete Angelika Brunkhorst aus Wohlde auseinandersetzt. Aus diesem Grund lädt die Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Naturschutz und Reaktorsicherheit für kommenden Donnerstag, 18. Juli, unter dem Titel „Landwirtschaft – Vielfalt der Landschaft – Bienengesundheit – Blühstreifen“ zu einem Expertengespräch. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr auf dem Hof von Dieter Pleus in Kellinghausen (Gemeinde Winkelsett) mit einer Bereisung. Landwirt Pleus nimmt an einem vom Land geförderten Blühstreifenprogramm teil.

Im Anschluss, um 18 Uhr, beginnt im Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt eine Expertenrunde. Auf dem Podium sitzen Fred Klockgether, Vorstandsmitglied des Landesverbandes der Imker Weser-Ems, Jürgen Seeger, Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes Oldenburg, und Michael Feiner, Vorsitzender des Kuratoriums der Kreis-Naturschutzstiftung. Zu beiden Terminen sind interessierte Zuhörer willkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.