• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Borkenkäfer bereitet Probleme

11.03.2020

Harpstedt Von stürmischen Zeiten – nicht nur aufgrund des Wetters – berichtete Gert Weidenhöfer, Vorsitzender des Forstverbandes der Grafschaften Hoya und Diepholz, zu dem auch Mitglieder aus der Samtgemeinde Harpstedt gehören, bei der Generalversammlung. Vor rund 140 Gästen berichtete er von den Problemen durch den Borkenkäfer und aufgrund der neuen Düngeverordnung. „Auch hat uns der lange Arm aus Brüssel erreicht mit wahrscheinlich gewaltigen Veränderungen, die unseren Forstverband finanziell gewaltig belasten werden“, so Weidenhöfer. „Es drohen Rückzahlungen von sechs Millionen Euro verteilt auf 50 000 Waldbesitzer in Niedersachsen, wenn die Beratung nicht bis 2022 umgestellt wird“, führte der Vorsitzende aus.

Probleme hätten auch die trockenen Sommer bereitet. „Es gibt keine Baumart, die ohne Trockenschäden davongekommen ist“, sagte Weidenhöfer. Entsprechend sei das Jahr 2019 durch die Aufarbeitung der „käferbefallenen Bestände“ geprägt. Aber auch Erfreuliches gab es bei der Versammlung: Geschäftsführer Heinz Brinkmann wurde für 40-jährige Treue geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.