• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Bürgerschützen: Giftgrüne Krötenrottmütze setzt sich nicht durch

04.06.2019

Harpstedt Fast schon ein Stück versteckt, auf dem hinteren Teil des Parkplatzes beim Amtshof in Harpstedt, war das Offizierskorps der Bürgerschützen Harpstedt von 1509 am Sonntagvormittag angetreten. Adjutant Hartmut Bahrs vom I. Rott ließ die Offiziere in Reih und Glied aufmarschieren, um dann das Wort an Oberst Rolf Ranke abzugeben. Dessen Aufgabe: der Rockappell.

Immer dann, wenn sich Änderungen im Offizierskorps ergeben, werden die Kleidung und das äußere Erscheinungsbild der Offiziere vom Oberst überprüft – und strengen Blicken unterzogen.

Das war auch gut so. Während der überwiegende Teil der Offiziere aus den Rotts und auch die Korporale Werner Kracke, Andreas Wehrenberg, Friedrich Jarren und Bernd Fassauer (in Reihenfolge vom I. bis zum IV. Rott) in tadellosem Zwirn angetreten waren, auch an die schwarzen Socken war gedacht, statt weißer Tennissocken, wie sie manchmal getragen werden, gab es da doch einen Ausreißer.

Oberleutnant Michael Rohlfs vom IV. Rott wollte dem Beinamen seines Rotts ein symbolisches Zeichen setzen. Das IV. Rott wird auch als das Krötenrott bezeichnet, weil seine Mitglieder in einer Moorgegend zu Hause seien. Mit einer giftgrünen Krötenpuppen-Mütze auf dem Haupt wollte Rohlfs den Blicken des Oberst trotzen. Doch der war gnadenlos und rief Rohlfs zur Ordnung.

Zu guter Letzt, bevor das Foto des Offizierskorps beim Amtshof geschossen wurde, hatte Rolf Ranke noch einige Tipps auf Lager. „Den Säbel dürft ihr auf gar keinen Fall aus den Händen geben. Der bleibt immer bei euch.“ „Frauen kann man schon einmal vergeben. Den Säbel aber niemals“, entfuhr es dazu Major Heiner Göbberd. Natürlich aus dem IV. Rott… .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.