• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Erinnerung an ein mutiges Einschreiten

07.11.2018

Harpstedt Als die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF) in der vergangenen Woche die Wieder-Inbetriebnahme der sanierten 83 Jahre alten früheren Rangierlok der Muna in Dünsen meldeten, da wurden bei Harpstedts Altbürgermeister Hermann Bokelmann Erinnerungen wach. Nämlich an einen Vorfall, bei dem die Lok vom Typ Kö II eine zentrale Rolle spielte: nach der Explosion eines Munitionszuges auf dem Harpstedter Bahnhof am 24. Juli 1940.

In der Nacht zu jenem 24. Juli war von einem britischen Flugzeug eine Bombe auf den beladenen Munitionszug geworfen worden. Einen „gewaltigen Knall“ habe es gegeben, die materiellen Schäden seien enorm gewesen. Allerdings sei nicht auf allen Waggons die Ladung sofort explodiert.

In dieser Situation, so sagte Bokelmann, hätten zwei Männer aus Harpstedt „enormen Mut“ bewiesen. Inmitten von Feuer und Schwelbränden zogen Zugschaffner Dietrich Kappher und Lokführer Bramkamp von der Muna mit Hilfe der Kö II diejenigen Waggons, deren Munition nicht explodiert war, aus dem Gefahrenbereich – um noch Schlimmeres zu verhindern.

Nachzulesen, so Bokelmann, seien die Vorgänge in Jürgen Ellwangers Buch „12 Jahre – Harpstedt im Nationalsozialismus“, in dem der Autor auf Seite 149 Henny Horstmann, geb. Kappher, zu Wort kommen lässt. Ihr Vater war Dietrich Kappher, Zugschaffner bei der Kleinbahn Delmenhorst-Harpstedt.

Nach der Schilderung hatten Oberstleutnant von Hippel, damals Leiter der Muna, und ein weiterer Wehrmacht-Angehöriger in einem Graben Deckung gesucht. Beide riefen Kappher und Bramkamp zu, von ihrem Manöver abzulassen – es sei zu gefährlich.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.