• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Kostenlose Tätowier-Aktion der „Renner“

12.10.2009

HARPSTEDT Renner des Herbstflohmarktes im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Harpstedter Jugendpflege in der Delmeschule war am Sonnabendnachmittag das Airbrush-Tätowieren von der Bremer Ideen-Börse. Firmeninhaberin Birgit Sagemann hatte Mini-Kompressor, Airbrushfarben und Tattoo-Schablonen mitgebracht. Max Schröder aus Harpstedt nutzte die kostenlose Aktion und ließ sich auf beiden Oberarmen je ein Drachenmotiv sprühen. „Das wird jetzt erstmal eine Woche halten“, versprach Sagemann.

Jugendpflegerin Annelen Voß berichtete, dass mit 20 Flohmarkständen ein kleineres Angebot gegenüber dem Vorjahr vorhanden sei, in dem es noch 30 Stände gab. „Die hohe Anzahl der Flohmärkte in der Samtgemeinde lässt die Besucherzahlen für die einzelnen Veranstaltungen doch zurück gehen.“

Besonders hob Voß den Einsatz der Schülerin Vicky Luplow (6. Klasse) hervor, die sich freiwillig bereit erklärt hatte, beim Kuchen- und Kaffeeverkauf zu helfen. Ebenso dankte sie den Eltern, die mit Kuchenspenden für Umsatz sorgten. Der Erlös kommt der Jugendpflege zugute.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.