• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Harpstedt

Unter 1058 Blutspendern auch 55 Neulinge begrüßt

23.03.2017

Harpstedt Blutspendetermine, Handarbeitskreis, Kleiderkammer, Wassergymnastik, rückengerechte Gymnastik, Seniorengymnastik, Walking – es gab viele Themen, als die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Harpstedt im Hotel „Zur Wasserburg“ das vergangene Jahr Revue passieren ließen. Etwa 70 Frauen und Männer waren gekommen – darunter auch Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, der sich für die wichtige Arbeit des DRK vor Ort bedankte.

„Vor einem Jahr versorgte die Küche des DRK-Seniorenzentrums Harpstedt noch Flüchtlinge, das ist heute zum Glück nicht mehr notwendig“, sagte Wöbse. Ein Stück Normalität sei wieder eingekehrt. „Damit sind die vielfältigen Aufgaben aber nicht kleiner geworden.“ Gleichzeitig kündigte Wöbse an, in diesem Jahr noch einen Tag als Praktikant im Seniorenzentrum tätig zu sein.

Auch Monika Schreiber, zweite Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Oldenburg-Land, würdigte die Arbeit vor Ort, bevor Reinholde Lehmhus als Vorsitzende des Ortsvereins Harpstedt ihren Jahresbericht vortrug. Sie berichtete unter anderem von fünf Blutspendeterminen. Hilde Wöbse hatte dabei Anfang des Jahres nach 21 Jahren Küchenleitung ihren letzten Einsatz geleistet. 1058 Spender kamen insgesamt, darunter 55 Erstspender.

Die Ehrungen waren auch diesmal umfangreich. Allerdings konnten nicht alle zur Versammlung erscheinen. 50 Jahre Mitglied sind Heide Beckmann, Waldtraut Ganswindt und Änne Schumacher. Gertrud Alms, Adele Bande, Ursel Dräger und Irmgard Spaltner werden zu einem späteren Zeitpunkt geehrt.

Auf 40 Jahre im DRK bringt es Klara Lakewand. 25 Jahre sind Lina Buschendorf, Ingrid Hain, Marga Möller und Gerda Wendt Mitglied. Renate Brüning, Helga und Heinrich Bührmann, Adele Duveneck, Rosemarie Hohnholz und Liesel Looft nahmen nicht an der Versammlung teil.

Bei der Versammlung galt es schließlich die Delegierten zu wählen, die an der Kreisversammlung teilnehmen. Reinholde Lehmhus, Adellinde Nahler, Anke Hartmann, Hannelore Hille und Sigrid Meyer werden dem Treffen beiwohnen. Die Ortsvereinsvorsitzende und Adellinde Nahler vertreten die Harpstedter DRK-Mitglieder ferner bei der Landesversammlung.

Nach einem Imbiss und der Möglichkeit zum Stöbern bei einem Handarbeitsbasar erhielt Polizeikommissar Martin Klinger das Wort. Er hielt einen Vortrag zum Thema „Enkeltrick, wie kann ich mich schützen?“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.