• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Frieda Schmitz vor 75 Jahren eingesegnet

30.09.2008

KIRCHHATTEN 56 Konfirmations-Jubilare und ihre Angehörigen konnte Pastor Jürgen Menzel am Sonntagmorgen zum Abendmahlsgottesdienst in der St.-Ansgari-Kirche in Kirchhatten begrüßen. Vor dem gemeinsamen Einzug in das Gotteshaus trafen sich die Jubilare im Saal des Gemeindehauses und freuten sich über das erste Wiedersehen. Der Festgottesdienst mit der Predigt nach Worten aus Psalm 103 wurde musikalisch vom Kirchenchor der Gemeinde begleitet. An der Trompete musizierte Andreas Richter im Zusammenspiel mit der von Kirchenmusikerin Heide Grotelüschen gespielten Orgel.

Pastor Menzel freute sich über die große Teilnehmerzahl und begrüßte unter den 27 Goldkonfirmanden und 19 Diamant-Jubilaren auch vier Eiserne und fünf Gnaden-Konfirmanden. Ihre „Barmherzigkeits“-Konfirmation (75 Jahre) konnte die 90-jährige Frieda Schmitz (geb. Meinjohanns) aus Warfleth bei Berne feiern, die 1933 eingesegnet wurde.

Die Gnadenkonfirmation (70 Jahre) begingen Klara Hashagen, Wilma Hollmann, Anni Kruse, Ella Lindemann, Gertrud Rieck, das Fest der Eisernen Konfirmation (65 Jahre) Heinz Menke, Wilma Meyer, Christa Tönjes und Martina Weyhausen. Vor 60 Jahren (Diamantene Konfirmation) wurden Arthur Barkemeyer, Ingrid Barkemeyer, Ingeburg Depke, Anne-Grete Feye, Alfred Fromhage, Werner Garms, Helmut Härtel, Irmgart Hartmann, Theodor Hollmann, Inge Hüwelmann, Ernst Kayser, Hans-Joachim Knuth, Magda MarchewaElfriede Oltmann, Helmut Osterthun, Gerda Rosenboom, Lisa Sanders, Elfriede Sandstede und Marlies Warns eingesegnet. Die Goldjubilare (50 Jahre) waren Edo Barkemeyer, Hille Bruns, Horst Bruns, Waltraut Claußen, Waltraut Fangrad, Walter Gercken, Dieter Große-Knetter, Linda Harder, Irmtraut Hülsebusch, Udo Josenhans, Gisela Köhler, Hannelore Lüneberg, Werner Menke, Ruth Mester, Friedo Nappe, Walter Nietschke, Gisela Osterloh, Hildburg Osterloh, Anita Peters, Erwin Reil, Inge Richter, Edwin Rieger, Walter

Stöver, Elfriede Strudthoff, Ingrid Wassermann, Gisela Wendt und Heidrun Wulf.

Nach dem obligatorischen Fototermin trafen sich die Festgäste im Gasthof „Zum Deutschen Hause“ zum Mittagessen. Dann hatten die oft weitgereisten Jubilare Gelegenheit, auf einer Busfahrt die zum Teil großen Veränderungen in der Gemeinde anzusehen. Die Gemeindekirchenräte Wilfried Brüers, Heinz-Dieter Cordes und Christa Kiesel sowie die ehemalige Kirchenrechnungsführerin Marlies Einemann erläuterten den auswärtigen Gästen die einzelnen Dörfer und ihre Sehenswürdigkeiten. Nach der Bustour hatten alle Gelegenheit, sich beim Kaffeetrinken noch ausgiebig über die „guten alten Zeiten“ zu unterhalten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.