• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Generationswechsel an der Spitze

23.03.2017

Sandkrug /Streekermoor Der Orts- und Bürgerverein Sandkrug ist so etwas wie die Interessenvertretung der Menschen in Hattens bevölkerungsreichsten Ortsteil. Die Themen auf der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend reichten dann auch von der Dorferneuerung im Großraum Sandkrug bis zur Neuauflage des Sandyfests.

Was wird in diesem Jahr besonders wichtig ?

Eindeutig die Dorferneuerung. Auf der Versammlung stellte der Vorstand unter anderem die bereits in der NWZ veröffentlichten Pläne für die Umgestaltung des Spielplatzes Zwenkauer Straße in einen Mehrgenerationenplatz vor. Bis nach Ostern sollen die Ab- und Umbauarbeiten abgeschlossen sein, hat die Gemeinde mitgeteilt. Der Mehrgenerationenplatz liegt in Streekermoor, aber der Ortsverein Sandkrug fühlt sich dennoch dafür zuständig. „70 Prozent unserer Mitglieder kommen schließlich aus Streekermoor“, so Vorstandsmitglied Klaus Dallenga.

Ebenfalls sehnsüchtig erwartet werden das Anlegen der neuen, barrierefreien Wege im Waldpark an der Bahnhofstraße, das Umwandeln des Spielplatzes zwischen Ev. Kreuzkirche und Kath. St.-Ansgari-Kirche zu einem Mehrgenerationenspielplatz mit Trimm-dich-Geräten und die Neugestaltung der Freilichtbühne. Selbst als Organisator tritt der Verein auf jeden Fall wieder bei der dritten Auflage des „Sandyfest 2.0“ am 2. und 3. September auf.

Was ändert sich personell im Ortsverein?

Im Vorstandsteam herrschte an der Spitze in den vergangenen Jahren Konstanz. In diesem Jahr hat es dagegen auf sechs Positionen eine Veränderung gegeben. Petra Schütte-Lange, bislang 2. Vorsitzende, rückt ganz nach vorne. Der seit sechs Jahren 1. Vorsitzende Klaus Dallenga übernimmt künftig den Posten des Schriftführers und kann so auch künftig den neuen Vorstand mit seinem Know-how unterstützen. 2. Vorsitzender geworden ist der bisherige Beisitzer Carsten Loidl.

Neu im Team sind die Beisitzer Werner Herzberg, Günter Kersten und Henry Punke. Tina Oetken (Beisitzerin) und Lars Felsmann (Kasse) führen ihre Ämter fort. Auf eine erneute Kandidatur verzichteten Margit Meyer-Folkerts, die sich seit 33 Jahren für den Verein engagierte, und Petra Hunke (zwölf Jahre Vereinsarbeit). Das neue Vorstandsteam wurde in allen Positionen einstimmig gewählt. Eine Besonderheit am Rande: Die enge Unterstützung des Vereins durch die örtlichen Firmen spiegelt sich auch personell wieder. Vier der Vorstandsmitglieder sind Selbstständige bzw. Unternehmer.

Kassenprüfer sind Wilfried Wieschollek und Jürgen Triphaus (neu). Vertreter im Senioren- und Behindertenbeirat bleibt Edo Wübbenhorst. Als Wahlleiter bei der Wahl des 1. Vorsitzenden fungierte Bürgermeister Christian Pundt, der im Verlauf des Abends u.a. über die Dorferneuerung informierte.

Wie steht der Verein finanziell da?

Nicht schlecht, wie Kassenwart Lars Felsmann berichtete. Das Gesamtvermögen wuchs von 8779 Euro (Stand: Dezember 2015) auf 11 786 Euro (Dezember 2016). Größte Einnahme-, aber auch Ausgabeposition ist eindeutig das Sandyfest.

Bleibt ansonsten alles beim Alten?

Nein. Der Orts- und Bürgerverein will in diesem Jahr zwei neue Veranstaltungen etablieren, im nächsten Jahr dann sogar eine dritte: am 21. Mai 2017 soll eine Spargeltour mit kurzer Wanderung zum Gesellschaftshaus Ripken stattfinden sowie im Spätherbst ein Kohlessen. 2018 soll getestet werden, ob sich genügend Interesse an einer vom Verein organisierten Drei-Tage-Tour einstellt. Das Reiseziel ist noch ungewiss. Anders dagegen die Absicht hinter den neuen Angeboten: „Wir wollen auch andere Wege gehen, um neue Mitglieder zu gewinnen“, kündigte Klaus Dallenga an.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.