• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Kita-Anmeldung künftig digital

28.04.2018

Hatten Die Gemeindeverwaltung wird künftig ihre Kitaplätze mit Hilfe einer Software verwalten. Großer Vorteil: Eltern sehen, wenn ein Anmeldung erfolgreich ist.

Dadurch soll die Zeit der Mehrfachanmeldungen und schlechten Planbarkeit Vergangenheit sein. Der Rat hat mit Stimmen der SPD, FDP und Grünen zugestimmt, dass ein Software-Paket inklusive Schulung und einjährigem Support für 36 000 Euro angeschafft wird. Der hohe Preis und die jährlichen Kosten (7500 Euro) ließ einige der Ratsmitglieder ganz schön schlucken. Die Reaktionen reichten von „viel zu teuer“ (Michael Stegmann, FHL) bis „Digitalisierung ja, aber nicht um jeden Preis (Ilan Harde). Bernhard Collin kündigte an, die CDU-Fraktion werde sich enthalten. Kritisiert wurde der Preis im Vergleich zum Haushaltsansatz (10 000 Euro) und, dass keine Beratung in einem Ausschuss erfolgt war. Bürgermeister Christian Pundt betonte, der Betrag sei lediglich ein Merkposten im Haushalt gewesen. Volle Zustimmung zum Kauf gab’s von der SPD.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.