• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Hatter Jubiläums-Königshaus dankt ab

07.07.2008

KIRCHHATTEN Mit dem klingenden Spiel des Spielmannszuges, der schon um sieben Uhr früh am Sonntagmorgen durch die Straßen des Dorfes zog, startete der Schützenverein Hatten sein erstes Schützenfest nach der Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr. Kurz vor Mittag waren dann alle Schützenschwestern und Schützenbrüder bereit, ihre Majestäten von zu Hause abzuholen.

In einem langen Zug ging es gemeinsam mit Jugendkönigin Melanie Rüdebusch, Königin Erika Schillmüller und König Dieter Kostelnik zur Kranzniederlegung am Gemeindeehrenmal. Leider ereilte die Schützen und die sie begleitenden Spielmannszüge hier ein heftiger Schauer, so dass sie bis auf die Haut durchnässt zur Königsstunde um 14 Uhr im Festsaal des Gasthofes „Zum Deutschen Hause“ eintrafen. Das tat der ausgelassenen Stimmung aber keinen Abbruch. Vorsitzender Udo Hilmer bedankte sich in seinem Grußwort bei den Königshäusern für die Getränke. Unter den Gästen konnte er Bürgermeisterin Elke Szepanski sowie den Ratsvorsitzenden Siegfried Dose begrüßen, ebenso den Vizepräsidenten des Schützenbundes Huntestrand, Gerold Seghorn, den Bundeskönig Jürgen Brumund und den Vorsitzenden des Delmenhorster Schützenvereins, Manfred Heiden. Der nahm auch die Ehrung von Anke und Wilfried Hohnholt sowie Bernd Peters vor, die tags zuvor in Lilienthal-Falkenburg als Mannschaft Landesmeister im

50-Meter-Kleinkaliberschießen geworden waren. Anke Hohnholt errang den Titel auch als Einzelschützin.

Elke Szepanski gratulierte den Schützen zu ihrem Fest und sprach ihre Anerkennung aus. Weil der Verein nun die 100 Jahre überschritten hat, überreichte sie dem Vorsitzenden als Geschenk eine historische Flurkarte des Ortes aus dem Jahre 1840.

Ein weiterer Höhepunkt war die Proklamation der neuen Schützenlieseln. Unter Applaus erhielten Josephine Brumund, Rieke von Seegern und Julia Reinekirchen von der Damenleiterin Monika Helms und der Jugendschießwartin Kerstin Schneider die grünen Schärpen umgehängt. Für den Vizepräsidenten Gerold Seghorn war es eine Freude, zwei verdienstvolle Schützen auszeichnen zu können. Er überreichte Heinz Peters und Udo Hilmer die Goldene Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes. Für Stimmung im Saal sorgte der Musikverein Garrel, der zum Abschluss der Königsstunde die Oldenburg-Hymne erklingen ließ.

Nach dem Empfang der auswärtigen Schützenvereine aus Huntlosen, Munderloh, Sandkrug, Tweelbäke und Wardenburg formierte sich der Umzug mit dem Spielmannszug aus Kirchhatten an der Spitze, dem Musikverein Garrel und dem Spielmannszug aus Sandkrug zum Festmarsch zum Schützenhof.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.