• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Imke Haake führt Kreis-FDP

29.03.2019

Hatterwüsting Wechsel an der Spitze des FDP-Kreisverbandes Oldenburg-Land: Imke Haake aus Sage wurde am Donnerstagabend zur neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Die 38-jährige Lehrerin tritt die Nachfolge von Niels-Christian Heins (58) aus Hatterwüsting an, der nach zehnjähriger Amtszeit nicht mehr kandidiert hatte. Von den 31 stimmberichtigen Mitgliedern des Kreisparteitags im Hotel Meiners in Hatterwüsting votierten 28 für Haake, die lediglich zwei Gegenstimmen erhielt. Zu Stellvertretern wurden Marion Daniel (Ganderkesee) André Heinemann (Hude) und Elisabeth Akkermann (Harpstedt) gewählt. Neuer Schatzmeister ist Michael Bahlmann (32) aus Dötlingen. Er folgt Elga Spille aus Sandkrug, die ebenfalls zehn Jahre im Amt war und das Geschäftsjahr 2018 mit einem Überschuss abschloss.

Haake kündigte eine Modernisierung der Partei an. Die FDP im Oldenburger Land wolle „weiterhin gute Ergebnisse“ liefern. Sie bat um Mithilfe beim bevorstehenden Europawahlkampf.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.